1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona-Zahlen vom 13. Januar: Kein weiterer Todesfall im Rhein-Kreis Neuss

Zahlen vom 13. Januar : Kein weiterer Todesfall wegen Corona im Rhein-Kreis Neuss

Die gute Nachricht vorweg: Am Mittwoch meldete der Rhein-Kreis keine weiteren Todesfälle, die mit dem Coronavirus in Verbindung stehen. Die Zahl der Opfer liegt weiter bei 168.

Die Zahl der Menschen, die aktuell nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind, ist von Dienstag auf Mittwoch leicht von 965 auf 1042 gestiegen, doch ging der Sieben-Tage-Inzidenzwert trotzdem leicht zurück. Das Landeszentrum Gesundheit gab ihn mit 135,3 an (Vortag: 141,9.) Von den aktuell Infizierten werden 102 in einem Krankenhaus behandelt.

Von den mit dem Virus infizierten Personen wohnen 375 in Neuss (Vortag: 360), 171 (166) in Grevenbroich, 133 (121) in Dormagen, 109 (101) in Meerbusch, 102 (69) in Jüchen, 85 (82) in Kaarst, 40 (39) in Rommerskirchen und 27 (27) in Korschenbroich. Zurzeit sind 1924 Personen als begründete Verdachtsfälle in Quarantäne gesetzt.

Im Seniorenpark Carpe Diem in Jüchen wurde bei einer Testung aller Bewohner bei 42 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt. Anlass für die Reihentestung war der Nachweis einer Corona-Infektion bei zwei Bewohnern.

(NGZ)