1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona: Fünf weitere Tote im Rhein-Kreis Neuss

Zahlen im Rhein-Kreis Neuss : Corona: Fünf weitere Todesopfer

Zwei Frauen im Alter von 64 und 72 Jahren sowie drei Männer im Alter von 55, 91 und 93 Jahren – alle aus Neuss – sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

(NGZ) Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 140 (Vortag: 135). Das teilt der Rhein-Kreis mit. Im Kreis ist aktuell bei 1042 (Vortag: 948) Menschen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 154 (Vortag: 151) in einem Krankenhaus.

Von den derzeit mit dem Virus infizierten Menschen wohnen 452 (Vortag: 426) in Neuss, je 137 (126) in Dormagen und Grevenbroich (119), 111 (100) in Meerbusch, 67 (61) in Kaarst, 52 (40) in Jüchen, 44 (34) in Rommerskirchen und 42 (39) in Korschenbroich. Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) liegt für den Rhein-Kreis Neuss aktuell bei 129,3 (Vortag: 133,5).

Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 8691 (Vortag: 8560) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Zurzeit sind 1884 (Vortag: 1753) Menschen als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreisgesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

(NGZ)