1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Teutonia St. Tönis nach Ampelkarte hart bestraft

Fußball-Oberliga : Teutonia nach Ampelkarte hart bestraft

Fußball-Oberliga: St. Tönis bietet beim unglücklichen 1:2 gegen den 1. FC Bocholt eine starke Leistung. Der Aufsteiger dominiert nach der Pause bis Drubel Gelb/Rot sieht und die Partie kippt. Prima Debüt des 18-Jährigen Keepers Mariano.

Die Enttäuschung im Lager von Teutonia St. Tönis war groß. Denn der Aufsteiger schlug sich im Heimspiel gegen den favorisierten 1. FC Bocholt sehr gut und es sprach viel dafür, dass die Elf von Trainer Bekim Kastrati nicht leer ausgehen würde. Am Ende aber setzte sich der Spitzenreiter eher glücklich mit 2:1 (1:1) durch und bescherte den gut gestarteten Hausherren die erste Saisonniederlage.

Gut 270 Zuschauer sahen eine offene, spielerisch gut anzusehende Begegnung, in der die Hausherren die erste Duftmarke setzten. Doch nach einer Flanke von Brian Drubel kam Leonard Bajraktari einen Schritt zu spät (4.). Drei Minuten danach setzten die Gäste das erste Ausrufezeichen und erzielten die frühe Führung. Aus spitzem Winkel traf Alexander Lipinski ins lange Eck (7.), vorbei am jungen Keeper Gian-Luca Mariano, der insgsamt eine prima Leistung bot. Der 18-Jährige ersetzte Felix Burdzik, der wegen eines engeklemmten Nervs kurzfristig abwinkte. Den Rückstand steckten die Teutonen aber gut weg und hätten durch Drubel schnell den Ausgleich erzielen können (10.). Das verdiente 1:1 bereitete Drubel schließlich mit einer Energieleistung maßgenau vor, so dass Bajraktari nur noch einschieben musste (34.).

  • Bekim Kastrati freut sich schon auf
    Fußball-Oberliga : Kastrati freut sich auf nächstes Highlight
  • Emre Demircan kann seine Wadenverletzung jetzt
    Fußball : Ratingen 04/19 muss Wiedergutmachung verschieben
  • Ralf Horster, Co-Trainer und Strippenzieher der
    Juniorenfussball : Erfolgreiche Zusammenarbeit

Während die erste Hälfte völlig ausgeglichen verlief, dominierten die Teutonen zunächst die zweite Halbzeit. Mit gut angelegten Kombinationen drängten sie den Favoriten in dessen Hälfte und es schien nur eine Frage der Zeit, wann die Führung fallen würde. Doch die Überlegenheit fand ein jähes Ende, als der bereits verwarnte Drubel wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb/Rote Karte sah (58.). Denn direkt nach dieser Aktion kippte die Partie. Mariano hielt noch das Unentschieden, als er gegen Shunya Hashimoto abgeklärt reagierte (63.), war aber fünf Minuten später chancenlos. Eine sehenswerte Kombination der Gäste vollendete Hashimoto aus wenigen Metern (68.) und entschied die Partie.

Kastrati sprach von einer sehr bitteren Niederlage: „Wir waren topp vorbereitet, haben viel investiert und ich habe mir auch etwas ausgerechnet. Aber mit dem Platzverweis sind wir es auch selbst schuld.“

St. Tönis: Mariano -  Stiels, Alexiou, Yoo - Baum, Breuer, Schulte (62. Genda) - Dollen (81. Cakmakci), Dohmen, Drubel - Bajraktari (76. Nishi).