1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilen/Haan: Telekom baut im Kreis das Mobilfunknetz aus

Hilden : Telekom baut im Kreis Mettmann das Mobilfunknetz aus

Die Mobilfunk-Versorgung im Kreis Mettmann ist noch besser geworden, berichtet die Telekom. Das Unternehmen hat dafür in den vergangenen neun Monaten einen Standort neu gebaut, vier mit LTE und 31 mit 5G erweitert.

Durch den Ausbau verbessert sich die Mobilfunk-Abdeckung im Kreis Mettmann. Insgesamt steht damit mehr Bandbreite zur Verfügung. Außerdem werde auch der Empfang in Gebäuden besser. Die Standorte stehen in Erkrath, Heiligenhaus (3), Hilden, Langenfeld (Rheinland), Mettmann, Monheim am Rhein, Ratingen (4), Velbert (19) und Wülfrath (5). Die Standorte in Erkrath, Heiligenhaus, (3), Ratingen (4), Velbert (11) und Wülfrath (2) dienen zudem der Versorgung entlang der Autobahn, der Standort in Langenfeld (Rheinland) sowie ein Standort in Velbert dienen zudem der Versorgung entlang der Autobahn/Bahnstrecke und zwei weitere Standorte in Velbert dienen zudem der Versorgung entlang der Bahnstrecke. Mit der Erweiterung um 5G erhalte der Kreis einen digitalen Standortvorteil. Die Telekom betreibt nach eigenen Angaben im Kreis Mettmann jetzt 143 Standorte. Die Bevölkerungsabdeckung liegt bei nahezu 100 Prozent. Bis 2022 sollen weitere 67 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind im selben Zeitraum an 19 Standorten Erweiterungen mit LTE und 5G geplant. Bundesweit baut die Telekom pro Jahr bis zu 1500 neue Mobilfunkstandorte.