1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona belastet Gesundheitsamt in Mettmann extrem

Arbeitspensum in Mettmann kaum mehr zu schaffen : Corona-Pandemie: Gesundheitsamt ist überfordert

Die Corona-Lage ist „dramatisch“, warnt Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch im Kreis Mettmann. Immer mehr Menschen stecken sich mit Corona an. Das Gesundheitsamt ist nicht mehr in der Lage, alle Kontakte zurückzuverfolgen.

Das bestätigt Kreissprecherin Daniela Hitzemann der RP: „Das ist eine extrem schwierige Herkulesaufgabe, die nicht mehr zu stemmen ist. Wir schaffen es nicht mehr, die Neuinfektionen noch am gleichen Tag abzuarbeiten. Die Kollegen arbeiten alle am Limit – auch am Wochenende.“ Das Gesundheitsamt habe sich bereits personell mit Mitarbeitern aus der Kreisverwaltung verstärkt. Jeden Tag gebe es 70 bis 100 neue Fälle, verbunden mit einem Rattenschwanz an Kontaktpersonen. „Das kann man sich leicht ausrechnen“, sagte die Kreissprecherin: „Das Gesundheitsamt muss jeden Tag hunderte Menschen abtelefonieren.“