Veranstaltungstipps : Wochenende!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – noch nur eines, denn Sonntag ist der erste Advent – und spätestens am Samstag startet auch die heiße Phase des Weihnachtsgeschäfts. Dann muss man auf den Weihnachtsmärkten die besinnlichen Momente schon ein bisschen länger suchen.

Unsere Tipps fürs Shoppen und mehr:

Einkaufen Die Innenstadt dürfte am Samstag gestürmt werden. Viele Geschäfte haben reduzierte Waren im Angebot und nehmen auf diese Weise den Hype vom „Black Friday“ mit. So ist auch der Blick auf das Dezembergeschäft als Ganzes gut: Der Handelsverband NRW-Rheinland (HVR) geht von einem Umsatzplus von rund drei Prozent aus, in Düsseldorf wollen die Händler bis zum Fest  die Umsatzmarke von einer Milliarde Euro knacken.

In vielen Stadtteilen öffnen auch am Sonntag die Geschäfte. In Benrath am Marktplatz sowie an der Hauptstraße, der Görresstraße, der Cäcilienstraße, der Börchemstraße, der Friedhofstraße, der Sistenichstraße und der Heubesstraße. Auch in Kaiserswerth, Oberkassel und Pempelfort ist am Sonntag nicht nur Schaufensterbummel angesagt, geöffnet ist ab 13 Uhr.

Bus & Bahn In die City geht es mit U72, U74 und 705 öfter als sonst, auf der Linie U78 werden längere Züge eingesetzt. Auch die Busse 737, 752, 754, 778, 779 und 785 fahren häufiger und länger. Tipp: Die Provinzial stellt Samstag ihr Parkhaus an der Kölner Landstraße / Hohensandweg für Besucher zur Verfügung. Mit einem Ticket für 9 Euro können Kunden dort den ganzen Tag parken und haben auch die Fahrkarte für  bis zu fünf Personen mit Bus und Bahn in die Innenstadt schon bezahlt. Die Einfahrt von 10 bis 18, Ausfahrt bis 24 Uhr.

Gepäckbus Wer beim Schlendern gern die Hände frei hat, kann die Einkaufstüten im  Gepäckbus abgeben, ein Service von Rheinbahn und Einzelhandelsverband. Während die Kunden bummeln, passen Rheinbahn-Mitarbeiter kostenlos auf die Einkäufe auf. Der Gepäckbus steht Samstag von 12 bis 21.15 Uhr in der Altstadt hinter dem Carsch-Haus / Ecke Flinger Straße, U-Bahn-Haltestelle Heinrich-Heine-Allee.

Weihnachtsmärkte Rathausplatz, Flingerstraße, Heinrich Heine Platz, Stadtbrückchen, Schadowplatz, KÖ-Bogen, Schadowstraße und Königsallee: Düsseldorfs City ist ein riesiger Weihnachtsmarkt. Die etwa 220 Stände haben Samstag von 11 bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Schlittschuhlaufen Auf dem Corneliusplatz haben die DEG-Winterwelt-Eisbahn und die Füchschen Alm Samstag, 11 bis 22 Uhr und Sonntag, 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Wem das zu anstrengend ist, der kann Riesenrad fahren. Es steht auf dem Burgplatz und bietet täglich ab 11 Uhr fantastische Blicke über unsere Stadt bei voraussichtlich wolkenlosen Himmel.

Zum Eislaufen lädt auch der Flughafen ein. Besucher können am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr kostenfrei auf der 300 Quadratmeter großen Eisfläche ihre Runden mitten im Terminal drehen. Für Kinder gibt es bei dieser „Airport on Ice“-Aktion viele Angebote. So können die Kleinen in der Elfenwerkstatt an einem Bastelprogramm teilnehmen.

Märkte Feines Geschirr, glänzendes Silberbesteck, Kunstwerke vergangener Jahrzehnte und hauchdünne Seide gibt es am Sonntag wieder beim Antik Markt. Beliebt ist er, weil die Händler mit viel Leidenschaft gern Details über ihre Waren erläutern und es stets viele gute Sammlerstücke gibt. Beginn ist um 11 Uhr in der Schadow Arkaden bei freiem Eintritt.

Eat & Style Wer gutes Essen mag und viel Wert auf Qualität legt, ist am Samstag und am Sonntag auf dem Areal Böhler, Hansaallee 321,  richtig. Bei der Eat-&-Style-Messe präsentieren die Veranstalter und Gastgeber zwei Tage lang viele Lebensmittel, Trends aus der Gastronomie und innovative Küchenartikel. Das Tagesticket kostet 14 Euro.

Junge Nacht Das Event rund um Kunst, Musik und Party im Kunstpalast im Ehrenhof startet um 20 Uhr. Eintritt kostet fünf Euro, Karten gibt es an der Abendkasse.

Weihnachtsmarkt vegan Unter dem Namen „Mampf“ lädt das Zakk an der Fichtenstraße 40 für Sonntag ein, leckere Verführungen veganer Art zu entdecken. Viele Aussteller und Organisationen stellen ihre Arbeiten und Projekte vor. Restaurants aus der Region zaubern im Biergarten vegane Köstlichkeiten Der Mampf ist geöffnet von 12 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro.

Mehr von RP ONLINE