Veranstaltungstipps für Düsseldorf

Veranstaltungstipps für Düsseldorf : Wochenende!

An vielen Orten und auf vielen Plätzen haben in Düsseldorf die Weihnachtsmärkte geöffnet – immerhin ist in vier Wochen schon Heiligabend. Wer etwas anderes als den beliebten Budenzauber erleben möchte, hat eine große Auswahl.

Hier einige Tipps für eine gute Freizeitgestaltung.

Fußball Ein Spitzenspiel der Extraklasse, das ist mal sicher: Am Samstag spielt Fortuna gegen den FC Bayern München. Beginn dieses sechsten Heimspiels ist um 15.30 Uhr in der Merkur Spielarena am Arena-Platz auf dem Messegelände. Das wird spannend!

Auf den Bühnen Wer heute Abend Künstler mit ihren Shows sehen möchte, hat die Qual der Wahl. Im Savoy an der Graf-Adolf-Straße etwa singt Chansonnier Tim Fischer sein Programm „Zeitlos“ (20 Uhr).

Gavin Greenaway ist der Soundtrack-Dirigent von Hans Zimmer, dem wohl erfolgreichsten Filmkomponist. Heute Abend präsentiert Greenaway und sein Symphonieorchester die bekanntesten Melodien von Zimmer, zum Beispiel aus „Der König der Löwen“, „Gladiator“, „Fluch der Karibik“, „Der Da Vinci Code – Sakrileg“ und „The Dark Knight“. Beginn ist um 20 Uhr im ISS Dome in Rath.

In der Tonhalle am Ehrenhof 1 gibt Herman van Veen am Samstagabend sein letztes von drei Konzerten in dieser Woche. Dass der Niederländer das Konzerthaus drei Abende mit Besuchern füllt, beweist seinen Status als Musiker. Beginn ist um 20 Uhr.

Heiß her geht es heute Abend ab 20 Uhr im Capitol-Theater an der Erkrather Straße. Mit Charme und Sexappeal, aber fast ohne Kleidung, präsentieren die Männer der Strip-Gruppe Sixx Paxx ihre neue Show. Spezialgast ist Marc Terenzi. Der Ex-Dschungelkönig sorgt für die Musik auf der Bühne, zeigt aber auch, dass er in Top-Form ist.

Das Berliner Kabarett- und Chanson-Duo mit Thomas Pigor und Benedikt Eichhorn hat sich für ihre Stippvisite im Kom(m)ödchen am Kay-und-Lore-Lorentz-Platz zwei Abende reserviert. Am Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr spielt das schräge Duo sein Programm „Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten – Volumen 9“.

Märkte Achtung, Frühaufsteher: Der Trödelmarkt auf dem Aachener Platz öffnet am Samstag wieder um 8 Uhr. Gegen 12 Uhr gibt es Live-Musik: Das Lennart Nervin Quartett und Matteo Raggi am Saxofon spielen Jazz.

Achtung, Eltern: Im Pestalozzihaus an der Grafenberger Allee 186 bieten die Händler am Samstag ab 10 Uhr zahlreiche Kindersachen an.

Achtung, Weihnachtsmänner: An vielen Straßen und auf vielen Plätzen von Düsseldorf haben die Weihnachtsmärkte geöffnet. Zwei lohnenswerte Orte sind die Nordstraße und Kaiserswerth.

Und stimmungsvolle Lichter, gemütliche Holzhütten und sanfte Weihnachtsmusik sollen bis 22. Dezember den Benrather Schlossvorplatz verzaubern. Das festliche Ambiente stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein und inspiriert zu individuellen Geschenkideen. Es gibt vielfältige kunsthandwerkliche Unikate in den Hütten und im Museumsshop, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse Körper und Seele erwärmen können. Auch locken Sonderführungen, das Schloss an der Benrather Schlossallee 100 -108 von innen kennenzulernen und das winterliche Treiben von da aus zu beobachten. Der Weihnachtsmarkt am Schloss hat freitags von 14 bis 21 Uhr, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Achtung: Totensonntag (24.11) ist geschlossen.

Immer schön ist es, eine Runde  mit dem Riesenrad auf dem Burgplatz zu drehen. Tagsüber reicht der Blick bis weit über die Stadtgrenzen hinaus, abends erfreut das beleuchtete Düsseldorf die Gemüter.

Und auf dem Corneliusplatz am Kö-Bogen lockt die DEG-Winterwelt zum Schlittschuhlaufen. Nebenan in der Füchschen Alm können sich die Eisläufer bei heißen Getränken aufwärmen oder etwas Deftiges essen.

Pride-Parade Der Christopher-Street-Day hat im Frühsommer einen festen Platz auf dem Fest-Kalender Düsseldorfs. Erstmals nun feiert die Gemeinde der Schwulen, Lesben und Trans auch im November den Tag der Auflehnung gegen Diskriminierung ihresgleichen. Am Samstag um 17 Uhr startet ab Fortunabüdchen am Rheinufer eine Parade, die mit Lichtern und bunten Wagen über Heinrich-Heine-Allee, Königsallee und Kasernenstraße zieht und für Toleranz und Vielfalt demonstriert. Später am Abend gibt es ab 19.30 Uhr ein Showprogramm und ab 23.30 Uhr eine Party im Schlösser Quartier Bohème, Ratinger Straße 25.