1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Siegfriedspektakel 2022 in Xanten: MIttelaltermarkt geht von 26. Mai bis 29. Mai

Siegfriedspektakel in Xanten : Das Mittelalter ist wieder in der Stadt

Am Donnerstag beginnt das Siegfriedspektakel. Sogar aus Bayern und Brandenburg, aus Italien und Holland reisen Ritter, Gaukler und Krämer dafür an. Es gibt Ritterturniere, Musketier-Rock, Kinderkarussells und einen Drachen.

Eine schwierige Zeit liegt hinter Knut Klug und den anderen Stuntreitern von Wenzels Ritterspielen aus Brandenburg. In den vergangenen zwei Jahren fielen fast alle Mittelalter-Märkte, Feste und Festivals aus. In der Veranstaltungsbranche hätten deshalb einige aufhören müssen, berichtet Klug. Er und seine Ritterkollegen aber hielten durch, und so konnten sie sich am Mittwoch auf den Weg nach Xanten machen, um beim Siegfriedspektakel aufzutreten, genau so wie vor der Corona-Pandemie.

Vier Tage lang werden sie täglich zweimal in Ritterturnieren gegeneinander antreten: um 13 und um 16.30 Uhr, jeweils am Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Ihre unterhaltsame und spannende Show zieht immer viele Menschen an. Aber bei allem Nervenkitzel: Die Gesundheit bleibe das Wichtigste, sagt Knut Klug: „Unser Hauptaugenmerk legen wir auf das gegenseitige Vertrauen von Pferd und Reiter.“ Er und die anderen Stuntreiter seien ausgebildet, hätten jahrelange Erfahrung und probten die Turniere immer wieder. Auch die Pferde seien für solche Einsätze ausgebildet. „Die Sicherheit aller Beteiligten, vor allem die des Publikums, ist für uns oberstes Gebot.“

  • Fotos : So schön war das Siegfriedspektakel 2019 in Xanten
  • Die Band dArtagnan tritt am 26.
    dArtagnan-Konzert auf dem Siegfriedspektakel : „Wir freuen uns auf Xanten!“
  • Streng historisch gesehen traten die Musketiere
    Siegfriedspektakel – Preise, Zeiten, Programm : Das Mittelalter kehrt zurück nach Xanten

Die Ritterturniere sind nur zwei von mehr als 25 Programmpunkten jeden Tag auf dem Siegfriedspektakel. Veranstalter sind die Tourist Information Xanten (TIX) und die Agentur Sündenfrei aus Sachsen. Sie haben ein volles Programm auf die Beine gestellt. Zwischen 11 und 22 Uhr (Sonntag: 19 Uhr) ist am Nordwall immer etwas los, zumal mehr als 60 Händler, Handwerker und Gastronomen ihre Stände aufbauen. Außerdem treten zahlreiche Künstler auf der Bühne und dem Turnierplatz auf, zum Beispiel die Gaukler Lupus und Lauthals sowie die Bands „Die Streuner“, „In Vino Veritas“ aus Italien, „Goet Ende Fyn“ aus den Niederlanden sowie die „Rapauken“.

Für Kinder werden Karussells, ein Wasserspielplatz und verschiedene Mitmachstände aufgebaut. Neu sind zum Beispiel Wikingerschiffe, mit denen Mädchen und Jungen fahren können. Der Drache Fangdorn ist dieses Mal nicht dabei. Stattdessen kommt ein kleiner Drache, der gestreichelt werden kann.

Bis zum späten Abend wird also etwas geboten. Bis zum Schluss bleibt es auch spannend, vor allem am Freitag und Samstag, wenn Knut Klug und seine Kollegen zusätzlich um 21.30 Uhr eine Feuer-Reitshow zeigen.

Aber schon am ersten Tag lohnt es sich, bis zum Ende zu bleiben: Die Gruppe „dArtagnan“ gibt um 20.30 Uhr ein Konzert. Die Band wurden 2015 in Nürnberg gegründet, ihren Musikstil beschreibt sie selbst als „Musketier-Rock“. Bekannt ist „dArtagnan“ für Lieder wie „Kaufmann und Maid“, „C‘est la vie“ und „Was wollen wir trinken“, Coverversion eines alten Volksliedes. Für Herbst haben die Musketiere ihr fünftes Album angekündigt. „Auch hiervon wird schon etwas zu hören sein“, kündigte Gitarrist Tim Bernard in einem Gespräch mit unserer Redaktion an. Die Band werde „einen bunten Mix aus allen Platten“ spielen. „Wir freuen uns auf Xanten!“

Das Konzert kostet einen Zuschlag von fünf Euro. Ohne diesen Aufpreis kostet ein Tagesticket 15 Euro für Erwachsene – zwölf Euro, wenn sie in historischer Kleidung kommen. Kinder von sechs bis 16 Jahren kommen für acht Euro auf den Mittelaltermarkt. Für Familien gilt: Eltern müssen nur fürs erste Kind (sechs bis 16 Jahre) zahlen. Alle weiteren Kinder haben freien Eintritt, ebenso Mädchen und Jungen im Vorschulalter.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ritter kämpfen auf dem Siegfriedspektakel in Xanten

(wer)