Borussia Mönchengladbach: RTL zeigt Europa-League-Spiel gegen Basaksehir FK

Fakten zum Spiel gegen Basaksehir FK : Borussias letztes Gruppenspiel live im Free-TV

40.000 Zuschauer werden gegen Basaksehir FK im Borussia-Park sein, wenn Gladbach in der Europa League ums Weiterkommen kämpft. Wer nicht kommt, kann die Partie auch am Fernseher verfolgen. Wir haben die wichtigsten Fakten zum Spiel zusammengetragen.

Wer fehlt bei Borussia?

Einzig die beiden Talente Torben Müsel (Knie-OP) und Andreas Poulsen (Bänderriss im Sprunggelenk) stehen nicht zur Verfügung. Ansonsten kann Marco Rose, wie schon gegen den FC Bayern, auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Wie spielt Borussia?

Im Vergleich zum Bayern-Spiel dürfte es zu einigen Änderungen kommen, die gesamte Ausrichtung offensiver ausfallen. Daher wird Rose auch wohl wieder von Beginn an auf ein 4-3-3 setzen. Aufstellung: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Zakaria – Bénes, Neuhaus – Herrmann, Embolo, Thuram.

Wie viele Fans sind da?

Die Gladbacher erwarten am Donnerstagabend etwa 40.000 Zuschauer im Borussia-Park. Tickets sind also an den Abendkassen erhältlich.

Wie ist der Gegner drauf?

Von den vergangenen 23 Spielen hat Basaksehir FK nur zwei verloren, das waren die beiden Partien gegen AS Rom in der Europa League (0:4 und 0:3). Das zeigt, dass der Klub aus Istanbul schwer zu schlagen ist, gerade offensiv tut er sich aber schwer. Fünfmal traf Basaksehir insgesamt nur in den vergangenen fünf Partien. In der gleichen Zeit erzielte Borussia doppelt so viele Tore.

Auf wen muss Borussia achten?

Enzo Crivelli ist der Top-Torschütze im Team und bereitete im Hinspiel den Treffer von Basaksehir beim 1:1 vor. Der damalige Torschütze Edin Visca war für die Borussen unheimlich schwer zu stoppen.

Wie lief das Hinspiel?

In Istanbul zeigte Borussia eine äußerst dürftige Leistung. Erst in der Nachspielzeit erzielte Patrick Herrmann den erlösenden Ausgleich, der für die Gladbacher die Initialzündung für die Aufholjagd in der Europa League war. Das Team von Marco Rose agierte damals zu unkonzentriert, es zeigte sich, dass Borussia für Basaksehir eigentlich eine Nummer zu groß ist – wenn sie an ihr Leistungsmaximum geht.

Wer sind die Schiedsrichter?

José Maria Sanchez Martinez aus Spanien leitet die Partie. Seine Assistenten heißen Raul Cabanero Martinez und Inigo Prieto Lopez de Cerain, der vierte Offizielle ist José Luis Munuera Montero.

Wo wird das Spiel übertragen?

Das letzte Gruppenspiel der Borussen ist diesmal im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen. RTL berichtet live aus dem Borussia-Park, die Übertragung startet 45 Minuten vor dem Anpfiff um 20.15 Uhr. Außerdem überträgt der Streamingsender DAZN live.