1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Leichtathletik: Rahel Brömmel läuft bei U20-DM in Mainz nur hinterher

Leichtathletik : Rahel Brömmel kann eigene Erwartungen nicht erfüllen

Die 18-jährige gebürtige Sonsbeckerin läuft bei der U20-DM in Mainz über die 5000 Meter nur hinterher. Dennoch peilt sie die Qualifikation für die Junioren-EM an.

Schon weit vor dem Startschuss des Rennens über 5000 Meter in Mainz fühlte sich Rahel Brömmel nicht in bester Verfassung. Im Lauf der weiblichen U20-Konkurrenz der Deutschen Langstrecken-Meisterschaft blieb die Sonsbeckerin weit hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. „Es gibt eben solche Tage. Die Tagesform stimmte nicht. Ich hatte mir mehr erhofft und bin nicht zufrieden“, sagt die 18-Jährige, die im Trikot der LG Olympia Dortmund in 17:05,50 Minuten den achten Platz belegte. Den Titel schnappte sich Johanna Pulte von der SG Wenden (16:29,89).

Rahel Brömmel hatte den ersten DM-Auftritt für ihren neuen Verein aber schnell abgehakt. Die Lehramtsstudentin blickte am Tag danach schon wieder nach vorne. Am kommenden Wochenende beim Läufermeeting in Pliezhausen möchte die Kader-Athletin die U20-EM-Norm über 3000 Meter angreifen, die bei 9:30 Minuten festgesetzt wurde. Damit das klappt, muss Brömmel allerdings einen taktisch besseren Lauf abliefern als in Mainz.

Gleichwohl war es ihr erstes Rennen über 5000 Meter auf der Bahn. „Die vielen Tempowechsel haben sehr viel Kraft gekostet“, resümiert die Sonsbeckerin, die vor hat, in diesem Jahr möglichst bei zwei Wettkämpfen in ihrer Heimatgemeinde an den Start zu gehen. „Wenn’s zeitlich passt, möchte ich auf jeden Fall beim Meeting im Juni und bei der Cross-DM im Dezember dabei sein.“