Handball Nachwuchssorgen bei den TuS-Handballern

Xanten · Corona erschwert die Suche nach Spielern, die der TuS Xanten gut gebrauchen könnte. Abteilungsleiter Christoph Glenk ist derweil nicht allzu zuversichtlich, dass schon bald wieder normalere Zeiten anbrechen könnten.

 Christoph Glenk leitet die Handball-Abteilung des TuS Xanten. Er macht sich vor allem Sorgen um die Nachwuchsmannschaften.

Christoph Glenk leitet die Handball-Abteilung des TuS Xanten. Er macht sich vor allem Sorgen um die Nachwuchsmannschaften.

Foto: Armin Fischer ( arfi )

Christoph Glenk ist eigentlich ein durch und durch positiv denkender Mensch. Aber aktuell ist auch dem Handball-Abteilungsleiter des TuS Xanten der Optimismus ein wenig abhanden gekommen. Dass hierfür die Corona-Pandemie die Hauptverantwortung trägt, ist selbsterklärend. „Ich sehe schon ein bisschen schwarz, habe kein gutes Bauchgefühl, was die neue Saison angeht“, sagt Glenk mit Blick auf die gar nicht mehr so ferne Zeit nach dem Sommer.