Uwe Pakendorf ist CDU-Europa-Kandidat im Bergischen Land.

Europawahlen 2019: Uwe Pakendorf ist CDU-Europa-Kandidat

Der 40-Jährige stellt sich auch im Rheinisch-Bergischen Kreis zur Wahl. Er nimmt auf der Landesliste Platz 8 ein.

(arue / pd) Die CDU Nordrhein-Westfalen hat jetzt bei ihrer Landesvertreter-Versammlung die personellen Weichen für die Europawahlen am 26. Mai gestellt. Der Spitzenkandidat der CDU Bergisches Land, Uwe Pakendorf, wurde mit einer Zustimmung von fast 90 Prozent auf Platz acht der Landesliste gewählt.

Pakendorf kandidiert neben den Wermelskirchener CDU-Fraktionsvorsitzenden Christian Klicki auch für das Amt des CDU-Kreisvorsitzenden. Er vertritt nach Angaben der Kreisgeschäftsführerin Dagmar Schimmer damit auch den Kreis Mettmann. Pakendorf folgt auf Herbert Reul, bergischer Ex-EU-Abgeordneter, NRW-Innenminister und CDU-Bezirksparteichef. Reul hatte seinen Sitz in Brüssel im Jahr 2017 aufgegeben, als er ins NRW-Innenministerium wechselte.

Kreisvorstand Pakendorf setzte sich gegen Reuls Favoritin, Andrea Steinert aus Bergisch Gladbach, durch. Steinert ist erst seit 2015 CDU-Mitglied und war zuvor Mitglied bei der FDP gewesen. Pakendorf ist 40 Jahre alt, hauptberuflich Verbandsgeschäftsführer des Rheinischen Schützenbundes, lebt in Rösrath, ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Die Landesliste wird von Dr. Peter Liese angeführt. Der 53-jährige gehört dem Europaparlament seit 1994 an und wurde von 92,3 Prozent gewählt. CDU-Landesvorsitzender Armin Laschet rief in seiner Rede zu einem engagierten Europa-Wahlkampf auf. „Wir müssen die Wahl am 26. Mai zu unserem Referendum für Europa machen. Unser Wohlstand hängt ab vom europäischen Binnenmarkt.“

Mehr von RP ONLINE