1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

TTC BW Grevenbroich und DJK Holzbüttgen II schaffen Klassenverbleib.

Frohe Kunde vom Verband in Sachen Abstiegskampf : Tischtennis-Teams dürfen jubeln

TTC BW Grevenbroich und DJK Holzbüttgen II schaffen den Klassenverbleib. Beiden Teams bleibt eine weitere Relegationsrunde erspart.

Eigentlich war für das kommende Wochenende die nächste Runde der Tischtennis-Relegation vorgesehen. Sowohl der TTC BW Grevenbroich als auch die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen hatten in der ersten Phase der Entscheidungsspiele die Chance auf den Klassenerhalt verpasst. Jetzt steht aber fest: Sowohl die Schloss-Städter als auch die Kaarster bleiben in ihren Ligen.

Durch Zurückziehungen anderer Teams bleibt den Schloss-Städtern eine weitere Relegationsrunde erspart. Die Erleichterung bei BW-Kapitän Janos Pigerl ist groß: „Wir sind natürlich sehr froh, dass wir uns das Entscheidungsspiel gegen Avenwedde sparen und für die NRW-Liga planen können. Auch wenn unsere Leistung in der ersten Runde insgesamt eher mau war, verbuchen wir den Klassenerhalt angesichts der Umstände auf jeden Fall als verdient.“ Mit den Planungen für die kommende Saison sind die Blau-Weißen schon recht weit: „Das Gesicht der Mannschaft wird im Kern gleich bleiben, allerdings wird Heinrich Walter fest in die Erste rücken und damit Frank Picken ersetzen, der aus familiären Gründen wieder zurück nach Erkelenz geht. Außerdem nimmt Christian Kaltchev die Möglichkeit wahr, in die Oberliga zu wechseln. Er geht zu Brühl-Vochem. Angesichts seines Ehrgeizes und hohen Trainingsaufwands nehmen wir ihm diesen Schritt natürlich nicht übel. sagt Pigerl und kündigt an: „Als Ersatz für Christian Kaltchev kehrt Thomas Schettki nach fast 20 Jahren zu uns zurück. Der Kontakt zu Thommy wurde in den letzten Jahren intensiver und schon kurz nach Saisonbeginn signalisierte er uns, dass er gern wieder für Blau-Weiß spielen würde. Besonders hat uns gefreut, dass seine Zusage unabhängig vom Klassenerhalt erfolgte.“

  • Tollhaus Stadtparkhalle: Vor rund 230 Zuschauern
    Floorball : DJK Holzbüttgen hat noch Großes vor
  • DJK-Kapitän Dennis Schiffer (weißes Trikot) kehrt
    Floorball : DJK Holzbüttgen spielt um Platz zwei
  • TTG-Sprecher Stefan Boll ist auf den
    Tischtennis, Verbandsliga : TTG Langenfeld verpasst den Aufstieg

Jubeln darf auch die DJK Holzbüttgen II. Bis Dienstagnachmittag hatten sich die Kaarster noch fest darauf eingestellt, am Sonntag zur zweiten Relegationsrunde beim TTV Falken Rheinkamp II antreten zu müssen, um ihre Chance auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga zu wahren. Dann kam die erlösende E-Mail vom Verband, dass diese Partie nicht mehr ausgetragen werden muss und beide Teams die Klasse halten. Anders als in Grevenbroich steht bei den Kaarstern allerdings noch nicht fest, welches Gesicht die Mannschaft in der kommenden Saison haben wird. Jarne Weinitschke und Alexander Diekmann aus dem Spitzenpaarkreuz wechseln in die Erste Mannschaft, die nach dem Abstieg aus der Oberliga in der kommenden Spielzeit genau wie Grevenbroich in der NRW-Liga antritt.