1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim: Aktuelle Zahl der Covid-19-Kranken

Corona-Ticker : Vier Monheimer und ein Langenfelder sind gestorben

Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Mettmann ist auf 146 gestiegen. Gestorben sind vier Monheimer (zwei 74 und 81 Jahre alte Frauen sowie zwei 74 und 79 Jahre alte Männer) und ein 88-jähriger Langenfelder.

Außerdem gestorben sind laut Kreisgesundheitsamt drei Männer aus Heiligenhaus (68, 80, 90), eine Mettmannerin (88) und ein Wülfrather (94).  973  labortechnisch bestätigte Infizierte verzeichnet der Kreis Mettmann am Mittwoch, 17 weniger als Dienstag. Davon wohnen  in Erkrath 39 (+2 im Vergleich zu Dienstag / 8 Neuinfizierte), in Haan 37 (-4/2), in Heiligenhaus 86 (-7/3), in Hilden 104 (-4/12),  in Langenfeld 87 (+4/14), in Mettmann 69 (+1/6), in Monheim 104 (-2/15), in Ratingen 163 (+5/20), in Velbert 222 (-8/13) und in Wülfrath 62 (-4/3).

In Langenfeld ist aufgrund einer positiven Testung in der Kindertagesstätte an der Immigrather Straße  für eine Gruppe mit 24 Kindern und zwei Erzieherinnen eine Kontakt-Quarantäne angeordnet. Gleiches gilt nach einem positiven Test an der Friedrich-Fröbel-Schule   für 18 Kinder und zwei unmittelbar in Verbindung zu der Klasse stehende Lehrer.

Als genesen gelten kreisweit inzwischen 5751 Menschen, darunter 587 Langenfelder und 539 Monheimer. In Quarantäne befinden sich aktuell 3133 Menschen, 352 in Langenfeld, 349 in Monheim. In einer Klinik werden aktuell 96 Covid-19-Kranke behandelt, darunter 8 Langenfelder und 7 Monheimer. Die  Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den letzten 7 Tagen) liegt  bei 158,4 (+0,9).

(mei)