VfL Willich behauptet mit Mühe den zweiten Platz in der Fußball-Kreisliga

Fußball-Kreisliga : VfL Willich behauptet mit Mühe den zweiten Platz

Der Hülser SV sorgt in der Fußball-Kreisliga A mit einem 8:3-Auswärtssieg in Bockum für einen Paukenschlag im Abstiegskampf.

 TSF Bracht - SV Vorst 2:4 (0:1). „Wir haben in der ersten Halbzeit den Sack nicht zugemacht. Und wenn du vorne keinen machst, kriegst du hinten einen. Doch wir haben den Ausgleich weggesteckt und unter dem Strich verdient gewonnen, auch wenn es am Schluss noch einmal eng wurde“, fasste SV-Trainer Marcel Fischbach die 90 Minuten zusammen. Mit Lena Mertens (Kaldenkirchen) leitete eine Schiedsrichterin die Begegnung.

OSV Meerbusch - SC Union Nettetal II 5:0 (3:0). Durch diesen Erfolg haben die Platzherren im Abstiegskampf wieder alle Möglichkeiten.

FC Hellas Krefeld - VSF Amern II 5:0 (1:0). FC-Coach Steinhauer meinte: „Man merkte, dass beide befreit aufspielen konnten. Unser Keeper Pascal Stey war der Hauptverantwortliche dafür, dass wir keinen Gegentreffer kassierten.“ Der Schlussmann parierte unter anderem einen Foulelfmeter von VSF-Torjäger Christian Loers (41.).

SC Schiefbahn - SC Waldniel II. Wird mit drei Punkten und 2:0 Toren für die Platzherren gewertet, weil Waldniel nicht antrat. Der SCS meldet für die neue Spielzeit die Rückkehr von Benjamin Gutrath aus Oedt, der im vergangenen Sommer schon an der Siedlerallee war, dann aber in der Winterpause wieder zu seinem Stammclub zurückwechselte.

TSV Bockum - Hülser SV 3:8 (1:4). Der TSV begann zwar engagiert, ließ dann aber stark nach und ließ später die Flügel hängen. HSV-Trainer Andre Wienes stellte klar: „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Aber es war heute nur der erste Schritt.“ Matthias Dohmen traf allein fünfmal.

SC Rhenania Hinsbeck - SC Viktoria Anrath 2:2 (1:1). Mit diesem Unentschieden sind beide im hinteren Drittel einen Schritt weiter.

TuS Gellep - Linner SV 2:1 (1:0). In der Nachspielzeit gelang den Gastgebern durch einen Kopfball der Siegtreffer. „Ich habe vorige Woche gesagt und bleibe dabei, dass wir drei Siege benötigen, um drin zu bleiben. Der Anfang ist gemacht“, meinte Ralf Pfaff, der 1. Vorsitzende vom TuS, erleichtert.

VfL Willich - VfR Fischeln II 3:2 (1:1). „Es nützt uns wenig, dass der Schiedsrichter nach dem Spiel zugibt, dass dem Elfmeterpfiff, der zum 3:1 führte, doch eine Schwalbe vorausgegangen ist“, ärgerte sich VfR-Coach Sebastian Suski.

Mehr von RP ONLINE