KFC Uerdingen holt Punkt bei Vogels Auswärts-Debüt

Dritte Liga : Uerdingen holt Punkt bei Vogels Auswärts-Debüt

Der KFC Uerdingen hat bei Hansa Rostock einen Punkt geholt. Es war ein erster Schritt auf dem Weg zu einem versöhnlichen Saisonabschluss.

Der KFC Uerdingen ist um einen versöhnlichen Saisonausklang bemüht, und auswärts fühlen sich die Blau-Roten sowieso wohler als in Duisburg. Das war auch im Spiel bei Hansa Rostock zu beobachten. Im ersten Auswärtsspiel unter dem neuen Trainer Heiko Vogel setzte die Mannschaft ihre kleine positive Serie fort. Nach den beiden Auswärtssiegen in Lotte (3:1) und Aalen (4:2) gab es an der Ostseeküste ein leistungsgerechtes 1:1 (1:1).

„Wir fahren mit einer Rumpftruppe nach Rostock“, hatte der neue Trainer Heiko Vogel angekündigt. Tatsächlich war der KFC mit nur 13 Feldspielern und zwei Torhütern angereist. Es fehlten natürlich die Langzeitverletzten Dennis Daube (Patellasehne), Ali Ibrahimaj (Sehnenabrisss im Oberschenkel), Robin Udegbe (Schulteroperation), Khalil Mohammad (Jochbeinbruch), Adriano Grimaldi und Adam Matuschyk (beide Riss des Syndesmosebandes). Doch es waren noch fünf weitere Ausfälle hinzugekommen: Maximilian Beister, Oguzhan Kefkir, Samed Yesil (alle Grippe), Stefan Aigner (Vater geworden) und Roberto Rodriguez (gesperrt).

Dennoch war das Team gegenüber der Vorwoche (1:2 gegen Cottbus) nur auf drei Positionen verändert. Für Robin Benz kehrte Stammtorhüter René Vollath nach überstandenem Innenbandriss zurück zwischen die Pfosten. Für Rodriguez spielte Dominic Maroh und für Aigner der konterstarke Johannes Dörfler, der den KFC im Sommer verlassen wird – wahrscheinlich zum SC Paderborn.

Bei strahlendem Sonnenschein an der Ostsee übernahmen die Gastgeber vor der stimmungsvollen, bundesligareifen Kulisse von 16.713 Zuschauern, darunter 100 Unentwegte aus Krefeld, von Beginn an das Kommando. Die ersten vielversprechenden Angriffe verzeichneten jedoch die Gäste. So konnten im letzten Moment vor Connor Krempicki per Kopf geklärt werden, und den ersten Torschuss gab Osayamen Osawe ab. Zwingend war das freilich noch nicht. Nach einer halben Stunde hatte Hansa die erste große Chance durch Pascal Breier, die wurde noch soeben vereitelt. Doch nach der folgenden Ecke vollstreckte Kapitän Oliver Hüsing aus zehn Metern zur Führung. Bis dahin hatte die KFC-Abwehr sicher gestanden, doch in der Szene behinderten Mario Erb und Christian Dorda einander.

Die Uerdinger kamen nun. Nach herrlichem Zuspiel von Maroh hatte Patrick Pflücke den Ausgleich quasi auf dem Fuß, doch rappelte es noch nicht. Dafür beim nächsten Angriff: Krempicki traf mit einem Flachschuss aus halblinker Position ins lange Eck. So ging es mit einem gerechten 1:1 in die Pause.

Unmittelbar nach Wiederbeginn gaben die Uerdinger den nächsten Warnschuss ab. Der Schuss aus fast 30 Metern von Mario Erb prallte jedoch von der Unterkante der Latte vor die Torlinie. Einen möglichen Rückstand vereitelte dann in der 68. Minute Torhüter Vollath, der beim Schuss des frei vor ihm auftauchenden Pascal Breier genau richtig stand. Drei Minuten später war der Ball dann im Tor, doch der Aktion war ein Foul an Vollath vorausgegangen. Es war die stärkste Phase der Hanseaten, aus der sich der KFC nur mühsam befreien konnte. Aber es gelang den Gästen, die am Ende verdient den einen Punkt mitnahmen. In der Schlussminuten hatten sie bei einem Pfostenschuss allerdings noch das Glück des Tüchtigen.

Zum Saisonabschluss erwartet der KFC Uerdingen am nächsten Samstag den SV Wehen Wiesbaden, der mit einem Sieg in Duisburg die Zweitliga-Relegation perfekt machen will.

Hansa Gelios - Ahlschwede, Hüsing, Rieble, Wannenwetsch - T. Öztürk, M. Pepic, Bischoff (59. Rankovic) - Hilßner (64. Donkor), Breier, Biankadi
KFC Vollath - Lukimya, Maroh, Erb - Großkreutz, Pflücke, Konrad (77. Bittroff), Krempicki, Dorda (46. Chessa) - Dörfler (84. Holldack), Osawe

Schiedsrichter Wolfgang Haslberger (Freising)

Zuschauer 16713
Tore 1:0 Hüsing (32.), 1:1 Krempicki (40.)
Gelbe Karten T. Öztürk (14), Biankadi (5) / Dorda (5), Erb (9), Pflücke (2)

Mehr von RP ONLINE