Lokalsport: Der CHTC sichert sich den Verbleib in der Hockey-Bundesliga

Lokalsport : Der CHTC sichert sich den Verbleib in der Hockey-Bundesliga

Dank eines 2:1-Sieges gegen den TSV Mannheim wurde der Abstiegskampf vorzeitig zu den Akten gelegt. Für Mark Appel, Florian Pelzner, Linus Butt und Oskar Deecke war es das letzte Heimspiel.

Durch einen 2:1 (2:0)-Sieg gegen den TSV Mannheim haben die Hockeyherren des Crefelder HTC vorzeitig den Erstligaverbleib gesichert und gleichzeitig den Abstieg der Mannheimer besiegelt. Die Krefelder verteidigten von Beginn an hochkonzentriert und ließen in der gesamten ersten Spielhälfte keine Mannheimer Chance zu. Vorne erarbeiteten sich die Hausherren gute Möglichkeiten. Felix Dames (10.) und Matthew Bell (24.), der eine Strafecke verwandelte, belohnten dies mit der 2:0 Pausenführung.

In der zweiten Hälfte blieben die Gastgeber spielbestimmend, aber auch Mannheim kam zu ersten Torchancen, die jedoch nichts Zählbares einbrachten. Das Trainerteam um TSV-Coach Alex Vörg setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte und nahm den Torhüter heraus. Zwei Minuten vor dem Ende gelang Philip Schlageter der Anschlusstreffer zum 2:1, doch die Seidenstädter ließen sich diesen Sieg nicht mehr nehmen. Vor dem letzten Spieltag klettern die Krefelder Herren damit auf Rang acht.

"Wir haben ein gutes Spiel gemacht und verdient gewonnen. Vor allem in der ersten Hälfte haben wir eine starke Leistung gezeigt und hätten sogar höher führen können. Am Ende wurde es nach dem Treffer von Mannheim natürlich noch einmal spannend, aber wir haben jetzt aus eigener Kraft alles gesichert", sagte CHTC-Trainer Robin Rösch erfreut. Neben den Mannheimern muss auch der Münchener SC den Weg in die Zweitklassigkeit antreten. Am oberen Tabellenende haben sich Rot-Weiss Köln, Uhlenhorst Mülheim, der Mannheimer HC und der Harvestehuder THC bereits die Tickets für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft gesichert, die am 9. und 10. Juni in Krefeld ist.

Für gleich vier Krefelder Akteure war die Partie am Samstag das letzte Heimspiel im CHTC-Dress. Torhüter Mark Appel wechselt im Sommer zum Club an der Alster, und Kapitän Florian Pelzner, der verletzungsbedingt fehlte, trägt ab nächster Saison das Trikot von Rot-Weiss Köln. Zudem beenden die beiden Olympiasieger Linus Butt und Oskar Deecke ihre Bundesliga-Karriere, um mehr Zeit für Beruf und Privatleben zu haben.

"Vor allem die Abgänge von Linus und Oskar, die beide Olympiasieger und langjährige Leistungsträger sind, werden auf und neben dem Platz eine große Lücke hinterlassen, die nicht so einfach zu schließen sein wird", betont Rösch, der zusätzlich auch sportlicher Leiter des Vereins ist.

(RP)
Mehr von RP ONLINE