1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Willich in Dilkrath vor hoher Hürde

Lokalsport : Willich in Dilkrath vor hoher Hürde

Teutonia St. Tönis darf sich im Aufstiegskampf keine Blöße geben.

Selten spannend gestalten sich zwei Spieltage vor Saisonende Auf- und Abstiegsrennen in der Gruppe 4 der Fußball-Bezirksliga. Teutonia St. Tönis liegt weiter wegen der um zehn Treffer besseren Tordifferenz bei gleicher Punktzahl vor der Holzheimer SG auf Rang eins. Diese hat gegen die Zweite des 1. FC Mönchengladbach, schon lange als Absteiger feststehend, eine leichte Aufgabe. Das Kerwer-Team selbst erwartet den TuS Grevenbroich.

Der liegt auf dem Relegationsplatz und wird fraglos alles geben. Spannender kann es in der Phase kaum noch zugehen. Ebenfalls nach Zählern genau auf Augenhöhe, aber mit der um elf Treffer besseren Tordifferenz, liegt der VfL Willich im Abstiegskampf gegenüber Grevenbroiche gut im Rennen. Um Balsam auf das geschundene Nervenkostüm zu gießen, wäre es äußerst wichtig, in Dilkrath einen "Dreier" zu landen. Denn im letzten Spiel hat die Theißen-Auswahl noch den Zweiten aus Holzheim zu Gast, was durchaus auf ein Endspiel für beide hinauslaufen könnte, was das Team fraglos vermeiden will.

  • Wohnungsbrand in Willich: Bewohnerin tot aufgefunden
  • Klassentreffen : Wiedersehen nach 50 Jahren
  • Fußball : Waldnieler gewinnen turbulente Partie in Willich

In einer absoluten Wohlfühlzone befindet sich dagegen der SSV Grefrath. Er rangiert im vorderen Mittelfeld, weit ab von allen Zwängen und Spekulationen. Gegen Absteiger Kaldenkirchen bietet sich zudem die Chance, noch weitere Punkte zu sammeln.

(WeFu)