1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: CHTC: Klare Niederlage zum Abschluss

Lokalsport : CHTC: Klare Niederlage zum Abschluss

Im Tor der Krefelder feierte Luis Beckmann sein Saisondebüt in der Feldhockey-Bundesliga.

Im letzten Saisonspiel mussten sich die Herren des Crefelder HTC klar mit 1:5 (1:1) beim Tabellenzweiten Mannheimer HC geschlagen geben. Durch die Niederlage beenden die Krefelder die Saison mit 23 Punkten aus 22 Partien auf dem achten Rang.

Bei hohen Temperaturen brachte Matthew Bell die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung. Das Spiel gestaltete sich relativ ausgeglichen, Mannheim kam Mitte des zweiten Viertels durch Gonzalo Peillat zum Ausgleich. Im Krefelder Tor feierte Luis Beckmann sein Saisondebüt und zeigte gegen individuell stark besetzte Mannheimer eine ansprechende Leistung. Nach dem Wechsel drehte Felix Schües mit seinem Treffer zum 2:1 die Partie zugunsten der Hausherren. Die Krefelder blieben im letzten Spiel von Oskar Deecke und Linus Butt, die ihre Bundesliga-Karrieren nach der Saison beenden, zunächst unbeeindruckt. Ihr Team hatte nur zwei Minuten später eine hochkarätige Chance auf den Ausgleichstreffer, doch Mannheims Torhüter behielt hier die Oberhand. Im direkten Gegenzug verwandelte Danny Nguyen Luong den Ball zum letztlich vorentscheidenden 3:1 für die Süddeutschen. Im letzten Viertel schraubten Gonzalo Peillat, der seine 22. Strafecke diese Saison verwandelte und Paul Zmyslony das Ergebnis auf 5:1 für die Süddeutschen in die Höhe.

  • Lokalsport : CHTC empfängt die Spitzenteams
  • Lokalsport : Der CHTC sichert sich den Verbleib in der Hockey-Bundesliga
  • Lokalsport : CHTC fehlt ein Punkt zum Klassenerhalt

"Die Partie war so ein wenig ein Spiegelbild unserer Saison. Wir hatten vorne gute Chancen, nutzen diese aber leider nicht. Hinten bekommen wir dann, teilweise vermeidbare Tore. Dennoch möchte ich die Leistung von Luis Beckmann, der heute sein Debüt im Krefelder Tor gegeben hat, herausheben. Er hat seine Sache gegen gute Mannheimer sehr gut gemacht", betonte CHTC-Coach Robin Rösch nach dem Spiel. Seinem Team steht nach dem Karriereende von Linus Butt und Oskar Deecke sowie den Abgängen von Kapitän Florian Pelzner und Torhüter Mark Appel im Sommer ein großer Umbruch bevor. Die Endrunde am kommenden Wochenende bestreiten Rot-Weiss Köln, der Mannheimer HC, Uhlenhorst Mülheim und der Harvestehuder THC. Am anderen Ende der Tabelle müssen mit dem TSV Mannheim und der Münchener SC, der grade erst wieder aufgestiegen war, den Gang in Liga 2 antreten. Bester Torschützen der regulären Saison ist wieder einmal der für den Harvestehuder THC spielende Österreicher Michael Körper. Der Standardspezialist erzielte 29 Tore.

(RP)