Lokalsport: St. Tönis kassiert knappe Niederlage in der Relegation

Lokalsport : St. Tönis kassiert knappe Niederlage in der Relegation

Es hätte alles sehr viel schlimmer kommen können. Mit diesem Fazit ging die Turnerschaft St. Tönis aus dem ersten Vergleich der Relegation gegen die DJK Styrum 06. Zwar kassierte die Mannschaft von Trainer Zoran Cutura in Mülheim an der Ruhr eine 21:23 (6:11) Niederlage, machte diese durch einige wichtige Treffer in der Schlussphase jedoch erträglicher und verbesserte somit deutlich die Chancen für das zweite Aufeinandertreffen. Bereits im Vorfeld hatte sich kurzfristig Simon von der Forst krankgemeldet. Da auch der ebenfalls angeschlagene Leistungsträger Yannick Sinnecker nur bedingt einsatzfähig war, musste die Turnerschaft insbesondere in der Defensive improvisieren. "Beide Spieler sind wichtige Bausteine im Abwehrverbund. Wir haben uns im Training einen Plan zurechtgelegt, den wir so leider nicht ausführen konnten", bedauerte der Übungsleiter. Nicht nur in der Deckung offenbarten die St. Töniser einige eklatante Lücken, in der Offensive ließen die Gäste beste Tormöglichkeiten ungenutzt. Der zunächst klare Spielverlauf war die logische Konsequenz (8:5, 17:11). Gerade als die Lage nach rund 52. Minuten zunehmend aussichtsloser erschien (15:22), schlug die Turnerschaft mit einem 6:1-Lauf zurück. "Mit dem Ergebnis bin ich prinzipiell nicht unzufrieden. Wir sind auf beiden Seiten des Feldes nicht gut aufgetreten, dennoch ist im Rückspiel noch alles drin", bilanzierte Cutura.

Turnerschaft St. Tönis: von Borstel, Paas - M. Löcher (5), Wingert (7), Jennes, Topp (2), Thus, Sinnecker, Schrade (3), P. Löcher, Heisig,Wolf, Nelsen (3), Bruchhaus (1)

(MP)
Mehr von RP ONLINE