1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Land fördert Instandsetzung von Denkmälern in Kempen

Geld für zwei Projekte : Land fördert Instandsetzung von Denkmälern in Kempen

Das Land Nordrhein-Westfalen hat Unterstützung zugesagt: Fördermittel gibt es neben anderen für die Propsteikirche St. Marien und die Kriegergedächtniskapelle in Ziegelheide.

Kempen profitiert von der Denkmalförderung des Landes Nordrhein-Westfalen. So wird die Instandsetzung der Kriegergedächtniskapelle in Ziegelheide mit 21.000 Euro unterstützt – es geht um die Instandsetzung des Mauerwerks, des Innenputzes, der Bleifenster und des Innenanstrichs. Daneben wird die Landesförderung für die Sanierung der Propsteikirche fortgesetzt. „Hier stehen für den vierten Bauabschnitt der Fassadensanierung im Chor der Kirche 36.000 Euro zur Verfügung“, teilte Marcus Optendrenk, CDU-Landtagsabgeordneter für den Kreis Viersen, am Donnerstag mit.

Insgesamt fließen in diesem Jahr mehr als 250.000 Euro aus der Denkmalförderung des Landes nach Kempen, Nettetal und Viersen. „Damit werden vier größere Maßnahmen unterstützt. Daneben fördert das Land Städte und Gemeinden, die eigene Denkmalfördermittel im Haushalt vorhalten,“ so Optendrenk. In Nettetal fördert das Land zwei private Denkmalsanierungen, einmal eine Instandsetzung von Dach, Mauerwerk und historischer Pflasterung (160.000 Euro), das andere Mal eine Dacheindeckung (13.000 Euro). Die Stadt Viersen erhält wie im Vorjahr 15.000 Euro als Ergänzung ihrer eigenen Denkmalförderung pauschal zugewiesen, nach Nettetal fließen 10.000 Euro.

  • Im Livestream : NRW-Spitzenpolitiker steigen beim Politboxen in den Ring
  • P&R-Anlagen sollen künftig smarter werden. Welche
    Mobilitätsprojekte im Erkelenzer Land : So können Parkplätze smarter werden
  • Im Kreis Viersen wurden am Donnerstag
    Kreis Viersen : Drei Patienten mit Corona auf der Intensivstation

Mit 28,5 Millionen Euro aus dem Denkmalförderprogramm 2022 werden 362 Einzelprojekte in ganz NRW unterstützt. Damit begleitet das Land Investitionen durch Privatleute, Kirchen, Kommunen, Vereine oder Stiftungen in Höhe von insgesamt über 103,6 Millionen Euro. Weitere 2,9 Millionen Euro gehen als pauschale Fördermittel in Kommunen, wenn diese Haushaltsmittel in gleicher Höhe bereitstellen.

(biro)