1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen Kreis Mettmann vom 21.10.2020

Corona-Zahlen aus Hilden und Haan : Velberterin ist 94. Todesopfer im Kreisgebiet

Das Kreisgesundheitsamt meldete den 94. Todesfall nach einer CoVid19-Infektion. Der Inzidenzwert für den Kreis kletterte von Dienstag auf Mittwoch auf über 81 Punkte.

Todesfälle. Eine 81-jährige Frau aus Velbert ist ihrer Infektion mit dem Coronavirus erlegen. Das teilte das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch mit. Sie ist das 94. Todesopfer der Pandemie im Kreisgebiet.

Infizierte. Mittwoch gab es kreisweit 394 labortechnisch nachgewiesene Infektionsfälle (+36), davon in Erkrath 31 (4 Neuerkrankte/5 genesen), in Haan 24 (+5/1), in Heiligenhaus 19 (+6/2), in Hilden 49 (+13/3), in Langenfeld 32 (+7/6), in Mettmann 29 (+4/2), in Monheim 32 (+8/2), in Ratingen 52 (+5/5), in Velbert 92 (+14/7) und in Wülfrath 34 (+5/2).

Genesen. Insgesamt 2306 (+34) gelten inzwischen als genesen. Davon in Haan 103 (+1) und Hilden 241 (+3).

Inzidenz. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage) liegt im Kreis laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 81,3 (+6,1).

Quarantäne. Aktuell befinden sich im Kreisgebiet 1636 Menschen (+95) in Quarantäne. Davon in Haan 123 (+25) und Hilden 196 (+18).