TTC Straelen/Wachtendonk blickt auf erfolgreiche Saison zurück

Tischtennis : TTC Straelen/Wachtendonk: Noah Botschen „Spieler des Jahres“

Straelen (RP) Angenehmer geht’s kaum: Bei sommerlichen Temperaturen ließen die Mitglieder des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk im Biergarten der Gaststätte „Zum Paradies“ in Auwel-Holt jetzt noch einmal eine ausgesprochen erfolgreiche Saison Revue passieren.

Im Herrenbereich verzeichneten die Blau-Weißen die besten Resultate seit Jahren; die Jugend-Mannschaften steuerten den einen oder anderen Aufstieg bei. Und mit guten Platzierungen in den Einzelwettbewerben machten die Sportler auch bei den Titelkämpfen des Tischtennis-Kreises Krefeld und des Bezirks Düsseldorf auf sich aufmerksam.

Ein Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung der „Spieler des Jahres“, die sich mit besonderem Einsatz und herausragenden Ergebnissen hervorgetan hatten. Stellvertretender Vorsitzender Matthias Richter ehrte Noah Botschen als Vereinsmeister und Spitzenspieler der Bezirksklassen-Auswahl, Pascal Nent (zweite Mannschaft), Heinz-Willi Hüsken (TTC Straelen III) und Marvin Schultes (TTC Straelen IV). In Sachen Vielseitigkeit steht Dominik Driessen unangefochten an der Spitze. Er kam in der abgelaufenen Saison in allen vier Senioren-Teams zum Einsatz und verzeichnete dabei eine positive Bilanz.

Im Vereinsleben des Tischtennis-Clubs kommt auch der gesellige Aspekt nicht zu kurz. Vorsitzender Christian Bouten erinnerte an die gemeinsame Paddeltour auf der Niers, das Sommerfest und einen einen Irrland-Besuch in Twisteden der jüngsten Mitglieder des TTC Straelen/Wachtendonk. Außerdem intensivierten die Straelener die Freundschaft mit den niederländischen Tischtennisspielern von Veta Velden.

Im nächsten Jahr feiern die Blau-Weißen bereits ihr 40-jähriges Bestehen. Eine Arbeitsgruppe unter Leitung des Ehrenvorsitzenden Otto Weber hat bereits mit der Vorbereitung der Feierlichkeiten begonnen. „Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit den Teilnehmern der Gründungsversammlung, die 1980 im Saal Degemann in Herongen stattfand. Es gibt bestimmt jede Menge zu erzählen“, sagte Weber.

In finanzieller Hinsicht plagen die Straelener Tischtennisspieler ebenfalls keine Sorgen. „Wir sind für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet“, versicherte Schatzmeister Thomas Gellen.

Mehr von RP ONLINE