Damen des TC Walbeck stellen Rekord für die Ewigkeit auf

Tennis : Damen des TC Walbeck feiern rekordverdächtige Meisterschaft

(him) Besser geht’s einfach nicht. Die erste Damen-Mannschaft des Tennis-Clubs Walbeck hat in der abgelaufenen Saison in der Kreisliga Niederrhein Maßstäbe gesetzt und so etwas wie einen Rekord für die Ewigkeit aufgestellt.

54:0-Matchpunkte und 108:0-Sätze – die jungen Walbeckerinnen waren ihren Gegnern Blau-Weiß Issum II, Rinderner TC, Eintracht Emmerich II, Rot-Weiß Emmerich II, Kerkener TC sowie der vereinseigenen zweiten Mannschaft haushoch überlegen. Zur erfolgreichen Auswahl, die damit in der kommenden Meden-Saison in der Bezirksklasse E aufschlagen darf, gehören Jennifer Greitemeier, Anne Baak, Christina Beckers, Jana Drieß, Teresa Hetjens, Silke Dufke und Eva Stoppa.

Auch die Damen 30 des Tennis-Clubs aus dem Spargeldorf durften in der abgelaufenen Spielzeit einen Aufstieg bejubeln. Dazu reichte der Mannschaft der zweite Platz in der Kreisliga hinter Meister TC Issum – im entscheidenden Match um Platz eins gab’s eine 4:5-Niederlage gegen den Lokalrivalen. Ansonsten hielten sich die Walbeckerinnen schadlos und machten den Aufstieg mit folgenden Siegen perfekt: 6:3 gegen Blau-Weiß Kevelaer, 8:1 gegen TC Wachtendonk II, 8:0 gegen Kerkener TC sowie ein 8:1 gegen den Rinderner TC. Großen Anteil am Erfolg hatten Nadja Wilmsen, Silke Duffke und Eva-Maria Elbert, die jeweils ungeschlagen blieben.

Auch die Walbecker Herren 40 können auf eine erfolgreiche Meden-Saison zurückblicken. Die Mannschaft feierte Siege gegen Grün-Weiß Geldern (7:2), den SV Neukirchen (7:2) und den TC Hartefeld (5:4) und landeten in der Endabrechnung auf dem dritten Platz.

Mehr von RP ONLINE