TC Issum beendet Verbandsliga-Saison als Tabellendritter

Tennis : Starke Saison: Issumer Oldies freuen sich über den dritten Platz

(stemu) Erste Tennis-Verbandsliga der Herren 65: TC Blau-Weiß Issum – Club Gold-Weiß Wuppertal 2:7 (1:5). Auch wenn Issums Herren 65 am Nachholspieltag gegen Tabellenführer und Aufsteiger Wuppertal die deutlichste Niederlage der Saison hinnehmen mussten, dürfen die Blau-Weißen vollauf zufrieden sein.

Das Team um Mannschaftsführer Wolfgang Machost hat die Verbandsliga-Saison als Tabellendritter beendet. Die Bilanz von 22:23-Matchpunkten und 46:53-Sätzen zeigt noch mal, wie knapp die meisten Begegnungen in diesem Jahr für die Issumer waren, die drei Siege feierten und zwei Niederlagen hinnehmen mussten.

Im Heimspiel gegen Wuppertal, das wegen der Hitze am ursprünglichen Spieltermin verlegt worden war, konnte Hans-Wilhelm Canders (6:4/6:0) als einziger im Einzel punkten. Der ehemalige Veerter legte damit in dieser Saison eine blitzsaubere Bilanz von fünf Siegen in fünf Matches hin. Zwar blieben auch Michael Sonntag und Dieter Rometsch ohne Niederlage, aber ersterer konnte verletzungsbedingt nur einmal antreten, während Rometsch immerhin drei Matches bestritt. Beide waren gegen Wuppertal nicht dabei, wo Donald Heep (3:6/0:6), Norbert Bocian (0:6/6:7), Wolfgang Machost (2:6/1:6), Hartmut Meyer (1:6/1:6) und Johannes Odenthal (2:6/0:6) allesamt klare Niederlagen einstecken mussten. Die Kontrahenten verzichteten anschließend auf die Austragung der Doppel.

Mehr von RP ONLINE