TTC Straelen/Wachtendonk hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich

Tischtennis : TTC Straelen/Wachtendonk blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

(RP) Der Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk kann in aller Ruhe die Winterpause genießen. „Hinter uns liegt ein sehr erfolgreiches Jahr. Unsere vier Senioren-Mannschaften liegen alle voll im Soll und können in der Rückrunde ihre gesteckten Ziele erreichen“, sagt TTC-Vorsitzender Christian Bouten.

Speziell die „Erste“ hatte sich im Vorfeld auf eine schwierige Saison gefasst gemacht. Schließlich müssen in der Herren-Bezirksklasse wegen einer Neuordnung der Ligen auf Landes- und Bezirksebene die Teams ab Platz sieben mit der Abstiegs-Relegation rechnen.

Der Saisonauftakt mit drei Niederlagen war deshalb für die TTC-Männer nicht unbedingt berauschend. Die Mannschaft ließ den Fehlstart aber schnell vergessen, holte Sieg um Sieg und landete in der Halbzeit-Tabelle auf dem fünften Platz, der in der Endabrechnung den sicheren Klassenerhalt bedeutet. Und es war sogar noch etwas mehr drin. So kassierten die Straelener gegen das Spitzenteam von Rhenania Königshof eine ausgesprochen unglückliche 7:9-Niederlage. „In den Einzeln hatten wir mit 7:5 die Nase vorn, haben aber leider alle Doppel verloren“, erinnert sich Mannschaftsführer Lukas Steffen. Ein weiterer Rückschlag war das 6:9 beim Tabellennachbarn in Boisheim, wo die Mannschaft zwei Leistungsträger ersetzen musste.

Allen Grund zum Feiern hat die zweite Straelener Mannschaft, die angeführt vom neuen Spitzenduo Wolfgang Thissen und Björn Meens in der Ersten Kreisklasse des Tischtennis-Kreises Krefeld eine glänzende Rolle spielt. Alle Spieler können positive Bilanzen vorweisen. Folgerichtig belegt das Team mit drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter TTC Forstwald Platz zwei, der zur Teilnahme an einer Relegationsrunde zur Kreisliga berechtigt. Dazu haben auch einige Reservisten aus der „Dritten“ ihren Teil beigesteuert. Garvin Mageney, Waldemar Frasek und Michael Schramm blieben bei ihren Abstechern in die höhere Klasse unbesiegt.

Kontakt nach oben hat auch der TTC Straelen/Wachtendonk III in der Zweiten Kreisklasse. Obwohl das Team längere Zeit auf die verletzten Stammspieler Garvin Mageney und Matthias Richter verzichten musste, hat die Auswahl um Mannschaftsführer Michael Schramm nur zwei Punkte Rückstand auf die Aufstiegsrelegation. Maßgeblichen Anteil daran haben die Brüder Dominik und Pascal Driessen, die es in Einzel und Doppel auf 28:10-Siege brachten und in entscheidenden Situationen ihre Mannschaft immer wieder zum Sieg führen konnten.

Auch die vierte Mannschaft der großen Tischtennis-Familie ist mit Platz acht in der Dritten Kreisklasse mehr als zufrieden. Erfolgreichster Spieler ist bislang Marvin Schultes mit 11:4-Siegen im Einzel. Ungeschlagen blieb das Doppel Friedhelm Krajczewski und Fynn Stoever.

Die Bilanzen der Spieler des TTC Straelen/Wachtendonk in der Hinserie:

TTC Straelen I: Christian Bouten 9 Siege/13 Niederlagen, André Buunk 3:13, Noah Botschen 12:7, Torsten Laufenberg 7:10, Philip van Geelen 13:4, Lukas Steffen 8:6.

TTC II: Wolfgang Thissen 12:6, Björn Meens 9:4, Daniel Ackers 11:7, Marcel Driessen 9:4, Pascal Nent 13:2, Pascal Nabben 9:2.

TTC III: Heinz-Willi Hüsken 10:10, Waldemar Frasek 11:6, Otto Weber 2:2, Michael Schramm 10:8, Pascal Driessen 10:3, Dominik Driessen 12:5, Frank Ebach 7:6.

TTC IV: Patrick Blum 2:6, Friedhelm Kraczewski 7:12, Fynn Stoever 4:2, David Alaerds 4:12, Hans Tappeser 1:0, Marvin Schultes 11:4, Torsten van Megen 2:6, Kevin Pasch 3:8.

Mehr von RP ONLINE