Tischtennis: Neuling TV Voerde gewinnt in der NRW-Liga der Damen erneut

Tischtennis : Damen des TV Voerde weiter mit weißer Weste

Auch nach dem zweiten Spieltag führt der Neuling die NRW-Liga an. In der Herren-Landesliga sind auch der TV Bruckhausen und der TV Voerde erneut erfolgreich.

Auf einer Erfolgswelle schwimmen derzeit die Tischtennis-Teams des TV Voerde. Neben den Damen, die in der NRW-Liga den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierten, gelang auch den Herren in der Landesliga Erfolg Nummer zwei. Positiv überraschte bei den Herren auch Landesligist TV Bruckhausen, der beim VfL Rhede gewann.

NRW-Liga Damen Weil der TV Voerde inzwischen neben Jutta König mit der immer stärker werdenden Marion Schmidt eine echte Spitzenspielerin besitzt, gab es auch beim SV Walbeck einen nie gefährdeten 8:2-Erfolg für den Aufsteiger. König und Schmidt (2) holten neben ihrem Doppel auch drei Zähler in den Einzeln. Außerdem punkteten Herrmann/Urban sowie Martina Urban (2) und Iris Herrmann. „Der Gegner trat zwar nicht in stärkster Besetzung an, doch bei uns lief es wieder ausgezeichnet“, so Marion Schmidt.

Landesliga Herren Beide Male mit dem knappsten Ergebnis von 9:7 sicherten sich sowohl der TV Voerde als auch der TV Bruckhausen beide Zähler und damit schon jeweils den zweiten Sieg. Besonders beim TV Bruckhausen feierte man den Erfolg beim VfL Rhede. „Das ist jetzt schon ein Riesenschritt auf dem Weg zum Klassenerhalt“, freute sich Spitzenspieler Michael Kucharski. Obwohl die Gäste auf Matthias Durczak und Thomas Rogon verzichten mussten, glänzten sie durch mannschaftliche Geschlossenheit. Michael Kucharski hob besonders die Leistung von Bernd Zak hervor, der an der Spitze nicht nur beide Einzel gewann, sondern mit dem ebenfalls im Einzel zweimal erfolgreichen Markus Heuckeroth auch in beiden Doppeln die Oberhand behielt. Zudem siegten Michael Kucharski, Frank Schupp und Tobias Zak je einmal im Einzel.

Der TV Voerde war im Duell mit dem TTV Rees-Groin II am Ende ein etwas glücklicher Gewinner. „Das hätte auch ganz anders ausgehen können“, räumte der im Doppel an der Seite von Andrè Steinkamp siegreiche und auch im Einzel zweimal unbezwungene Jan Robin Rybienski ein. Beim Stande von 8:7 markierten die bereits zu Beginn erfolgreichen Baumgartner/Bergmann mit dem 13:11 im entscheidenden fünften Satz den Siegpunkt. Zwei Einzelerfolge feierte noch Andre Steinkamp, Jens Baumgartner und Carsten Gerau steuerten jeweils einen Zähler bei.

Bezirksliga Damen Ihre ganze Routine spielte die zweite Damen-Mannschaft des TV Voerde auch beim SV Walbeck III aus. Neben Luckmann/Tekolf punkteten beim 8:2 Heike Luckmann, Sandra Tekolf und Marion Brandt je zweimal, Marlies Schwinem einmal.

Bezirksliga Herren „Das war eine ganz knappe Geschichte, wir mussten alles geben“, sagte Marc Grunwald vom MTV Rheinwacht Dinslaken, nachdem er sich im ersten Saisonspiel mit seinem Team beim SV Union Kevelaer-Wetten mit 9:4 durchgesetzt hatte. Grunwald/Joschko, Philip van Staa (2), Sasche Holtkamp (2), Markus Rach, Marc Grunwald, Gerd Joschko und David Hayajneh sicherten die Punkte.

Bezirksklasse Herren Ohne ihre Spitzenspieler Oliver Tiedmann (SGP Oberlohberg) und Stephan Hinzke (MTV Rheinwacht II) traten die Lokalrivalen im Derby an. Am Ende behielt der MTV nach Siegen von Cichowski/Schiemann-Molina, Niklas Hülskamp (2), Dennis Schmitz (2), Fabian Schmitz, Ingo Cichowski, Ralf Naujoks und Alexander Schiemann-Molina mit 9:5 die Oberhand. Merl/Heni, Baumgartner/Bassier, Karim Heni, Andreas Bassier und Sven Langel hatten für die SGP gepunktet.

„Das war ein sehr starker Gegner“, sagte Torsten Schmidt, nachdem er mit dem TV Voerde II klar mit 4:9 gegen RuWa Dellwig den Kürzeren gezogen hatte. Merk/Hofrichter, Ralf Merk, Sven Meyer und Marco Achten markierten die Voerder Punkte.

Mehr von RP ONLINE