Tischtennis: Siege für den TV Voerde und den TV Bruckhausen

Tischtennis : Landesligist TV Bruckhausen überrascht beim Saisonstart

Die Damen des TV Voerde starten in der NRW-Liga mit einem 8:2-Erfolg und setzen sich direkt an die Spitze. Neben dem TVB siegt auch der TV Voerde in der Landesliga der Herren.

Für die Damen des TV Voerde konnte es als Aufsteiger in die Tischtennis-NRW-Liga nicht besser laufen. Zum Saisonauftakt feierte die Mannschaft einen 8:2-Erfolg über WRW Kleve III und ist erster Tabellenführer. Positiv war auch der Auftritt der beiden Teams in der Landesliga der Herren. Der TV Bruckhausen trumpfte mit einem 9:3-Sieg gegen TTC Meiderich 47 auf, der TV Voerde setzte sich hauchdünn mit 9:7 bei TTC BW Geldern-Veert durch.

Damen-NRW-Liga Mehr als zufrieden war Voerdes Mannschaftssprecherin Marion Schmidt mit der Leistung ihres Teams gegen die routinierte dritte Mannschaft aus Kleve. „Wir haben gleich beide Doppel gewonnen und dann auch die nächsten beiden Spiele für uns entschieden“, sagte Schmidt, die selbst zwei Einzel und zusammen mit der ebenfalls zweimal siegreichen Jutta König auch ihr Doppel gewann. Daneben punkteten noch Iris Herrmann und Heike Luckmann je einmal im Einzel sowie zusammen im Doppel. „So darf es weitergehen“, sagte Marion Schmidt, die sich auf die nächsten Spiele freut.

Herren-Landesliga „Unsere intensive Vorbereitung hat sich jetzt schon bezahlt gemacht“, sagte Michael Kucharski, Spitzenspieler des TV Bruckhausen, nach dem zumindest in der Höhe überraschenden 9:3 gegen das etablierte Team des TTC Meiderich 47. Der Gast hatte mit Robert Szczurek einen früheren Oberligaspieler des MTV Rheinwacht Dinslaken aufgeboten. „Doch nach dem Gewinn aller drei Doppel haben wir auch im Einzel sicher aufgeschlagen“, lobte Kucharski sich und seine Mannschaftskameraden. Kucharski/Durczak, Zak/Heuckeroth, Schupp/Rogon, Michael Kucharski (2), Matthias Durczak (2) und Bernd Zak (2) waren nicht zu bezwingen.

Zwar musste der TV Voerde in Geldern auf seine Nummer zwei, Thomas Hasenwinkel, verzichten. Doch es reichte trotzdem zu einem 9:7-Sieg, den die bereits zum Auftakt erfolgreichen Baumgartner/Bergmann im Abschlussdoppel durch einen Drei-Satz-Sieg sicherstellten. Neben Spitzenspieler Jens Baumgartner glänzte auch der vom STV Hünxe gekommene Andrè Steinkamp bei seinem Debüt mit zwei Erfolgen im Einzel. Außerdem setzten sich Alexander Bergmann, Jan Robin Rybienski und Ersatzmann Aron Lohmann je einmal durch.

Damen-Bezirksliga Ihre ganze Routine spielte die zweite Mannschaft des TV Voerde gegen das durchweg aus jugendlichen Spielerinnen bestehende vierte Team von WRW Kleve aus. „Wir lagen nach den Doppeln und den ersten Einzeln schon mit 0:4 hinten“, sagte Spielerin Marlies Schwinem nach dem 8:5-Erfolg des TVV II. Marlies Schwinem selbst, Sandra Tekolf, Marion Brandt und Kerstein Hauer entschieden in der Begegnung jeweils zwei Einzel für sich.

Herren-Bezirksklasse Für Torsten Schmidt von der Reserve des TV Voerde war Auftaktgegner Sterkrade-Nord nach dem 9:1-Sieg kein Maßstab. „Der Gegner musste fast die komplette Mannschaft ersetzen“, sagte Schmidt. So sorgten Schmidt/Fröhlich, Merk/Hofrichter und Tekolf/Achten mit ihren Doppelsiegen gleich für klare Verhältnisse. Ralf Merk (2), Christian Tekolf, Tobias Hofrichter, Nils Fröhlich und Marco Achten ließen dann noch die notwendigen Erfolge in den Einzeln folgen.

Ohne die Spitzenspieler Stephan Hinzke und Niklas Hülskamp unterlag die Zweitvertretung des MTV Rheinwacht Dinslaken gegen den TTC Homberg II hauchdünn mit 7:9. Die Punkte von Schmitz/Schmitz, Naujoks/Schönwiese, Tim Schönwiese (2), Alexander Schiemann-Molina (2) und Dennis Schmitz waren zu wenig.

Auch die SGP Oberlohberg musste die Segel streichen. Beim 4:9 gegen TTV Falken Rheinkamp IV sorgten Kalwak/Langel, Karim Heni, Andreas Bassier und Sven Langel mit ihren Siegen wenigstens für etwas Ergebniskosmetik.

Mehr von RP ONLINE