Tischtennis: Favoritensieg für TV Voerde

Tischtennis : Damen-Mannschaft des TV Voerde wird Favoritenrolle gerecht

Der Verbandsligist bezwingt die DJK Rhenania Kleve mit 8:2. Landesliga-Aufsteiger TV Bruckhausen holt beim 8:8 gegen den TTV Rees-Groin II den ersten Punkt.

Am zweiten Spieltag im Tischtennis feierten die Damen des TV Voerde in der Verbandsliga auch ihren zweiten Sieg. In der Landesliga der Herren holte sich Aufsteiger TV Bruckhausen beim 8:8 gegen TTV Rees-Groin II seinen ersten Punkt, während der MTV Rheinwacht Dinslaken seine zweite Niederlage bezog.

Damen Verbandsliga Das 8:2 ihres TV Voerde gegen DJK Rhenania Kleve war für Spielerin Marion Schmidt eine „normale Sache“. „Aber in den nächsten Spielen kommen noch Gegner, die deutlich stärker sind“, so Schmidt, die selbst zwei Einzel für sich entschied, aber im Doppel an der Seite der ebenfalls zweimal siegreichen Jutta König knapp im fünften Satz unterlag. Urban/Herrmann, Martina Urban (2) und Iris Herrmann markierten die restlichen Zähler.

Bezirksliga Mit einem 8:5-Erfolg stieg die Reserve des TV Voerde in die Saison ein. Nach dem Gewinn beider Doppel durch Herrmann/Tekolf und Brandt/Schwinem waren Iris Herrmann (2), Marion Brandt (2) und Sandra Tekolf (2) in den Einzeln erfolgreich.

Herren Landesliga Für Bruckhausens Spitzenspieler Michael Kucharski fühlte sich das 8:8 seines TVB gegen TTV Rees-Groin II wie eine Niederlage an. „Wir haben 4:0, 5:1 und 8:5 geführt“, so Kucharski, der zudem beklagte, „dass wir fünf von den sieben Fünfsatzspielen verloren haben“. Ohne den kurzfristig erkrankten Christopher Buschbeck waren M. Kucharski/Schupp, Durczak/Heuckeroth und Schneider/L. Kucharski zunächst in den Doppeln erfolgreich. Danach sicherten Michael Kucharski (2), Matthias Dur­czak, Markus Heuckeroth und Frank Schupp die TVB-Punkte in den Einzeln.

Ohne Urlauber Markus Rach musste sich der MTV Rheinwacht Dinslaken gegen WRW Kleve mit 3:9 geschlagen geben. „Trotzdem war für uns mehr drin“, meinte Mark Grunwald, der einige knappe Niederlagen beklagte und zusammen mit Sebastian Kemmesies sein Doppel gewonnen hatte. Hayajneh/Schmitz und Dennis Schmitz sicherten die restlichen Zähler.

Bezirksliga Ein achtbares 8:8 brachte die SGP Oberlohberg von TTV Hamborn 2010 mit. Tiedmann/Merl, Oliver Tiedmann (2), Raimund Schicke (2), Till Merl, Bernd Zak und Sascha Loz feierten Siege.

Bezirksklasse Einen mächtigen Dämpfer erhielt die als haushoher Favorit ins Spiel gegangene Reserve des MTV Rheinwacht Dinslaken beim 2:9 gegen Meiderich 06/95 II. Die mit dreifachem Ersatz und den ehemaligen Dinslakenern Engel, Neukäter und Janissen angetretenen Gäste überraschten den MTV mit einer konzentrierten Leistung und waren schon nach drei gewonnenen Doppeln auf Siegkurs. Zwar verloren die Dinslakener gleich vier Spiele im fünften Satz, doch die Niederlage ging schon in Ordnung. Christian Bönig und Gerd Joschko zeichneten für die beiden Ehrenpunkte verantwortlich.

Aufsteiger Eintracht Duisburg war beim 9:5 zu stark für die zweite Mannschaft des TV Voerde. Die gewann zum Auftakt durch den Ex-Spellener Aron Lohmann und Routinier Torsten Schmidt nur eines der drei Doppel. Danach waren die beiden noch je einmal im Einzel erfolgreich. Sven Meyer und Sven Krüßmann steuerten die restlichen beiden Zähler bei.

Mehr von RP ONLINE