1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Denis Zakaria mit meistem Lob nach BVB-Sieg

Eberl nach Borussias 1:0-Sieg : „Denis Zakaria hat gezeigt, wie wichtig er für uns ist“

Lob gab es nach Gladbachs 1:0 gegen den BVB vor allem für Denis Zakaria. Doch Jonas Hofmann verwies auch darauf, dass der zweite Saisonsieg ein Erfolgs des Teamgeists war.

Jonas Hofmann hatte eine Erklärung für die starke Leistung, die Denis Zakaria, Gladbachs Matchwinner im Borussen-Duell mit dem BVB, auf den Rasen brachte. „Er hat Riesenstelzen, die sind oft ein Vorteil für ihn“, sagte Hofmann über den Kollegen, der das einzige Tor erzielte an diesem Samstagabend.

Und das tat er mit unbedingtem Willen. Nachdem der Ball einigermaßen umhergeflippert war, trat er ihn platziert ins Tor aus dem Gewühl heraus. Zakarias jubelte mit geballten Fäusten, auch da zeigte sich seine Entschlossenheit. „Wir haben das Tor erzwungen“, befand Kapitän Lars Stindl.

Zakaria, der nach dem Spiel zur Dopingprobe musste, hat die letzten beiden Gladbacher Tore erzielt, zuvor das 3:1 gegen Bielefeld und nun das 1:0 gegen den BVB. Fast hätte er nochmal getroffen, doch Gregor Kobel lenkte den abgefälschten Schuss des Schweizers nach der Pause noch ab. Auch damit trug „Zak“ zum Expected-Goals-Wert von 1,66 bei, in Sachen Chancenqualität war Borussia dem BVB klar überlegen, die Gäste kamen nur auf 0,57 mögliche Tore.

„Wir haben viel für diesen Sieg getan, hätten die Sache aber schon früher entscheiden müssen“, sagte Stindl daher. „Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und haben letztlich die Führung sicher über die Zeit gebracht. Es war ein super Spiel von allen, von uns und den Fans.“ Mit denen feierten die Gladbacher nach getaner Arbeit ausführlich vor der Nordkurve.

Für Jonas Hofmann, der mit drei Torschüssen und vier Torschussvorlagen der agilste Offensivmann war, war der zweite Saison-Dreier vor allem eine Konsequenz von funktionierendem Teamwork. „Der Teamgeist war heute entscheidend. Wir haben uns in die Zweikämpfe gehauen, hatten viel mehr Dynamik und mehr Spielfreude als zuletzt“, sagte Hofmann.

Die Mischung stimmte, Borussia gönnte dem BVB keinen echten Torschuss und schaffte ihrerseits immer wieder Gefahrenmomente, der Wille war hinten wie vorn deutlich zu erkennen, dieses Spiel zu gewinnen. „Wir wollten eine Reaktion auf das 0:1 in Augsburg zeigen und viel Power auf den Platz bringen – und das haben wir von der ersten Sekunde an gezeigt. Die Mannschaft hat Aggressivität und Intensität gezeigt und hat mit diesem Willen auch das Tor erzielt“, sagte Eberl.

  • Bei Rose-Rückkehr : Borussia schlägt den BVB in Überzahl dank Zakaria
  • Borussias Mittelfeldspieler Denis Zakaria : „Ich spiele wieder schmerzfrei“
  • Fußball-Kreisliga : Jonas Kremer trifft für Uerdingen – damals wie heute

Ein Sonderlob gab es vom Manager für den Mann des Tages. „Denis Zakaria hat nicht nur in dieser Szene gezeigt, wie wichtig er für uns ist“, sagte Eberl, der mit dem Schweizer in Gesprächen ist, den 2022 auslaufenden Vertrag zu verlängern, wie Zakaria im Kostenpflichtiger Inhalt Interview mit unserer Redaktion berichtet hatte.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Gladbach - Dortmund: die Fohlen in der Einzelkritik