1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer Leverkusen: Seoane sitzt Carro zufolge "fest im Sattel"

Trainerfrage bei Bayer : Gerardo Seoane sitzt Fernando Carro zufolge „fest im Sattel“

Bayer Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro stärkt Trainer Gerardo Seoane den Rücken. Die internen Analysen der schwierigen sportlichen Lage des Werksklubs sind aber wohl noch nicht abgeschlossen.

Bayer Leverkusens Klubchef Fernando Carro hat bestätigt, dass der Werksklub nicht an eine Ablösung von Cheftrainer Gerardo Seoane denke. „Er sitzt fest im Sattel“, sagte der Spanier, Vorsitzender der Geschäftsführung, am Rande des Sportbusiness-Events „Spobis“ in Düsseldorf dem Sportinformationsdienst (SID). Allerdings laufen die internen Analysen der schwierigen sportlichen Lage wohl auch in den kommenden Tagen weiter.

Am vergangenen Samstag waren die Rheinländer im Heimspiel gegen Aufsteiger Werder Bremen über ein 1:1 nicht hinausgekommen, nachdem es unter der Woche einen 2:0-Erfolg gegen Atletico Madrid in der Champions League gegeben hatte. Das nächste Bundesligaspiel bestreiten die Bayer-Profis am 30. September beim zuletzt in der Bundesliga viermal in Folge sieglosen Abonnementmeister Bayern München.

Der Schweizer Seoane hatte Bayer in der vergangenen Saison in die Champions League geführt. Zurzeit nimmt Leverkusen in der Bundesliga-Tabelle aber nur den 15. Rang ein und hat in sieben Spielen fünf Punkte geholt.

Nach dem erneut enttäuschenden Ergebnis gegen den Aufsteiger aus Bremen sagte Sportgeschäftsführer Simon Rolfes: „Wir sind alle maximal unzufrieden. Wir werden die Situation klar, aber auch in Ruhe analysieren und gemeinsam nach Lösungen suchen, die uns zurück zu Stabilität und Erfolg führen werden.“ Dass der 43-jährige Trainer auch in München auf Bayers Bank sitze, sei “unsere Intention“.

(SID)