Fußball-Freundschaftsspiel : SV Sonsbeck fordert KFC Uerdingen heraus

Das Fußball-Freundschaftsspiel gegen den Drittligisten wird heute um 18.30 Uhr angepfiffen. Trainer Heinrich Losing hat noch einen Rechnung mit dem KFC offen.

Nach den gut besuchten Fußball-Freundschaftsspielen gegen den MSV Duisburg (0:6) und Fortuna Düsseldorf (0:3) gastiert am Mittwochabend um 18.30 Uhr eine weitere Profi-Mannschaft im Willy-Lemkens-Sportpark. Der SV Sonsbeck trifft im Jubiläumsjahr auf den Drittligisten KFC Uerdingen.

Vor sechs Jahren standen sich beide Teams noch in der Oberliga Niederrhein gegenüber. Damals konnte der SVS sogar mit 2:1 in der Grotenburg gewinnen. Da die geliebte Kultspielstätte derzeit saniert wird, bestreiten die Krefelder ihre Heimspiele in dieser Saison in der Düsseldorfer Arena. Mit sechs Punkten aus den ersten sechs Spielen verlief der Ligastart des ambitionierten und prominent besetzten Teams von Heiko Vogel wenig zufriedenstellend.

Uerdingen ist nur einen Zähler von den Abstiegsrängen entfernt. Als der KFC dann aber vor wenigen Wochen kurzfristig beim Landesligisten angeklopft hat, mussten die Sonsbecker nicht lange überlegen. „Diese Möglichkeit bekommt man nur selten. Jeder Einzelne wird dieses Spiel genießen“, freut sich Coach Heinrich Losing auf die Partie. Der 40-Jährige hat noch eine Rechnung mit den Krefeldern offen. Mit seinem Ex-Club, dem ASV Süchteln, unterlag er dem KFC im Verbandspokal vor einem Jahr erst knapp in der Verlängerung. Einen ähnlich hohen Zuschauerzuspruch wie gegen Duisburg (1980) und Düsseldorf (2450) erwartet Losing allerdings nicht. „Ich wäre froh, wenn ein Viertel der Leute gucken kommt. Aber das Wetter soll gut werden.“

Auch wenn sich der SVS mitten in der Saison befindet, wird Losing viel durchwechseln. Der Grund: „Jeder aus der Mannschaft soll seine Chance bekommen.“ Für den finanzstarken KFC Uerdingen soll der anberaumte Test vor allem den Spielern im großen Kader mehr Einsatzzeit gewähren, die in der laufenden Serie bisher kaum Zug gekommen sind.

Es ist also nicht ausgeschlossen, dass das Starensemble um Weltmeister Kevin Großkreutz und Ex-Bundesligaspieler Jan Kirchhoff in Sonsbeck auflaufen wird. Karten gibt’s ausschließlich an der Tageskasse.

Eintritt: Erwachsene 8 Euro, Rentner 5 Euro, Kinder unter 15 Jahren zahlen nichts.

Mehr von RP ONLINE