Fußball-Bezirksliga : Budberg bringt einen Zähler aus Kleve mit

Fußball-Bezirksliga: Für den SVB traf Christoph Ricken. Es war eine gerechte Punkteteilung.

Trainer Ulf Deutz sprach im Vorfeld der Bezirksliga-Partie beim 1. FC Kleve II davon, dass er ungern mit leeren Händen nach Hause fahren wolle. Diesen Wunsch konnte ihm die Mannschaft des SV Budberg erfüllen. „Das Ergebnis ist auch vollkommen verdient“, resümiert der Übungsleiter nach dem 1:1. Die erste Druckphase gehörte seiner Elf.

Nach einer Viertelstunde setzte sich Nachwuchsfußballer Yannick Saunus in der Klever Defensive durch und spielte Christoph Ricken frei, der nur noch zur Führung einschieben musste. „Wir haben dann auch weiterhin einen intensiven Fußball gespielt“, berichtete Ulf Deutz.

Kleve konnte aber weiterhin mithalten und drängte vor der Pause auf den Ausgleich. In der 33. Minute landete ein abgefälschter Schuss im Kasten von Schlussmann Martin Sackers. Der Keeper war ohne Abwehrchance. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein „Abnutzungskampf“. Beide Seiten erspielten sich die Chance auf den Siegtreffer. Die größte Gelegenheit beim SVB hatte Norman Kienapfel. Der eingewechselte Flügelstürmer zögerte jedoch beim Torabschluss wenige Minuten vor dem Schlusspfiff zu lange und verpasste die mögliche Entscheidung. Das umkämpfte Duell endete somit mit einer gerechten Punkteteilung.

Es spielten: Sackers; Ricken (61. Vehreschild), Warnke (71. L. Severith), J. Severith, Klüppel, Twardzik, Carrion Torrejon, Kömpel (63. Kienapfel), Temath, Vesper (81. Mölders), Saunus.

Mehr von RP ONLINE