Ein Siegerpokal geht an Arndt und Liere vom BC Xanten

Billard-Turnier in Xanten : Ein Siegerpokal geht an Arndt und Liere

Der Billard-Club Xanten richtete wieder den Sparkassen-Cup aus. 32 Teilnehmer spielten an kleinen und großen Tischen.

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen war der Sparkassen-Cup 2019 mit 32 Teilnehmern im Vereinsheim des BC Xanten gut besucht. Acht Doppel-Teams, jeweils auf dem kleinen und großen Tisch, gingen in die Vorrunde. „Es war wieder ein gelungenes Großereignis und eine perfekte Vorbereitung auf die anstehende Saison“, resümierte Roger Liere, Billardspieler der Xantener Zweitliga-Mannschaft.

Da je nach Spielstärke des Teams eine dementsprechende Ballzahl zu erreichen war, gab’s für alle die gleiche Siegchance. Auf dem kleinen Tisch gewannen Hermann Schaap und Harald John als „Uedem 1“ alle Gruppenspiele. In der Gruppe B lagen zwei Duisburger vorne. Ins Halbfinale zog noch das Xanten Senioren-Team mit Fritz Büssen/Ernst Simons sowie das Rentner-Team mit Werner Falk/Karl-Heinz Schmithuisen ein.

Liere: „Auf dem großen Tisch wurde tolles Billard gezeigt. Die Teams kämpften auf Augenhöhe.“ In der Gruppe A setzte sich das Holland-Duo mit den Xantenern Bundesliga-Spielern Huub Wilkowski und Jack van Peer durch. In Gruppe B wurde das Team Glazenap (Dieter Heinisch/Danny Albertz) Erster. Die Vorschlussrunde erreichten auch „Xanten 3“ (Hermann Josef Großholtfurth/Andreas) und Roger Liere/Uwe Arndt vom gastgebenden Verein.

Tags darauf standen die Entscheidungen an. Im Finale auf dem kleinen Tisch triumphierte „Uedem 1“ gegen das Team aus Duisburg. Der Pokal für die Drittplatzierten ging an die Xantener Senioren. Auf dem großen Tisch kam es im Endspiel zu einem Xantener Duell. Durch eine 5er-Serie von Großholtfurth lag „Xanten 3“ zunächst deutlich vorne. Doch es wurde es nochmal richtig eng. Mit einem Quäntchen Glück und einigen schönen Bällen holten sich Liere/Arndt noch den Turniersieg. Rang drei ging an die beiden Niederländer.

(put)