Fußball-Bezirksliga : SV Budberg schiebt VfL Repelen die Favoritenrolle zu

Das Bezirksliga-Nachholspiel wird am Mittwoch um 19.30 Uhr in Moers angepfiffen. Beide Teams sind noch ungeschlagen.

Weil der SV Budberg vor zwei Wochen im Niederrhein-Pokal den KFC Uerdingen zu Gast hatte, steht für den Fußball-Bezirksligisten am Mittwoch das erste Nachholspiel der noch jungen Saison auf dem Programm. Gegner ist der VfL Repelen, der wie die Budberger sieben Punkte erspielte und noch ohne Niederlage ist.

Trotzdem sieht der Trainer der Gäste den VfL als Favoriten. „Repelen will schließlich aufsteigen. Wir haben keinen Druck“, sagt Ulf Deutz, der bei seiner Mannschaft großes Selbstvertrauen nach dem guten Start ausgemacht hat. Die Hausherren werden versuchen, der Partie mit ihren spielstarken Leuten den Stempel aufzudrücken. Dies möchte man auf SVB-Seite natürlich unterbinden.

„Wir werden präsent und agressiv in den Zweikämpfen sein müssen, um den Spielfluss des Gegners zu brechen“, fordert Deutz. Gelingt dies, könnte es mit dem Punktgewinn, den der SVB-Trainer anstrebt, durchaus klappen. Bis auf Nick Deutz und Tim Beerenberg haben die Budberger keine Ausfälle zu beklagen.

Bei den Hausherren fehlen Mehmet Akdas, Oguzhan Alemdar und Maurice Sczepanowski, Mohammad Ali, Deldar Zakholy und Marvin Böhm. Fraglich sind Izzettin Kuci und Enes Balci. Trainer Sascha Weyen sagt: „Ich denke, dass die Mannschaften ähnlich stark sind und es ein umkämpftes Spiel wird.“