Brand in Sonsbeck: Feuer in Dach von Mehrfamilienhaus

Brand in Sonsbeck : Dach von Mehrfamilienhaus stand in Flammen

In der Nacht auf Sonntag hat es in Sonsbeck gebrannt. Das Dach eines Mehrfamilienhauses stand in Flammen. Die Bewohner konnten sich noch rechtzeitig retten.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Sonntagmorgen in Sonsbeck das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses vollkommen ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Feuers auf die unteren Etagen und ein angrenzendes Gebäude verhindern. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand. Das betroffene Haus ist durch das Feuer unbewohnbar geworden. Die Ermittlungen zu Brandursache dauern an. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Die Feuerwehr war gegen 3 Uhr am frühen Sonntagmorgen alarmiert worden, wie Sprecher Lars Rübekeil auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte. „Aus den Fenstern des Dachgeschosses schlugen bereits Flammen, als wir eintrafen.“ Die Bewohner der Dachgeschosswohnung – zwei Erwachsene und drei Kinder – hätten vor dem Gebäude gestanden. Offensichtlich seien sie durch Brandmelder vor dem Feuer gewarnt worden und hätten deshalb das Haus noch rechtzeitig verlassen können.

Ein Löschtrupp habe versucht, in das ausgebaute Dachgeschoss zu gelangen, berichtete Rübekeil weiter. Aber die dortige Wohnung habe innerhalb weniger Minuten komplett in Flammen gestanden. Sie hätten daraufhin das Feuer von außen bekämpft, unter anderem über zwei Drehleitern aus Alpen und Xanten. Außerdem hätten sie sichergestellt, dass die Flammen nicht auf das Nachbarhaus übergreifen. Nach etwa einer Stunde sei der Brand soweit unter Kontrolle gewesen, dass die Flammen sich nicht weiter ausgebreitet hätten. Es habe aber noch mehrere Stunden gedauert, bis das Feuer komplett gelöscht gewesen sei.

Schließlich hätten sie von den Drehleitern aus die Dachpfannen und Holzbalken entfernt, um an die letzten Glutnester heranzukommen, sagte Rübekeil. „Das ist extrem schwere körperliche Arbeit.“ Insgesamt waren etwa 50 Feuerwehrleute aus Sonsbeck, Alpen und Xanten im Einsatz. „Gegen 9.20 Uhr haben wir den Einsatzort wieder verlassen.“

Alle Anwohner seien unverletzt geblieben. Während des Feuers seien sie sofort von Menschen betreut worden, die ebenfalls in der Straße wohnen. Niemand habe in der Kälte stehen müssen, und die Pfadfinder, die in der Straße ein Quartier haben, hätten frischen Kaffee gebracht. „Der Zusammenhalt unter den Nachbarn ist großartig.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: Hausdach in Sonsbeck steht in Flammen

Mehr von RP ONLINE