1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Die Osterbotschaft kommt per Laptop

Online-Gottesdienste über Ostern : Die Frohe Botschaft kommt per Laptop

Die christlichen Gemeinden in Wermelskirchen laden zum Mitfeiern vor dem Computer ein: Von Gründonnerstag bis Ostermontag gibt es zahlreiche Gottesdienste und andere Online-Angebote.

Es kommt in diesen Tagen vor, dass Erwachsene und Kinder im Wohnzimmer vor dem Laptop sitzen und gemeinsam das Vaterunser sprechen, dass sie dort Lieder anstimmen, manchmal sogar kleine Bastelarbeiten erledigen. „Es ist uns wichtig, dass die Gemeinde im Gespräch bleibt“, sagt Benjamin Floer, Pastoralreferent der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael und St. Apollinaris. Erst recht an Ostern. Und deswegen kommt die fröhlichste und wichtigste aller christlichen Botschaften – „Der Herr ist auferstanden“ – in diesem Jahr per Computer oder Fernseher ins Haus. Das gilt für katholische, evangelische und freikirchliche Gemeinde. Die einen setzen auf Gottesdienste, die aus den heimischen Kirchen übertragen werden, andere haben ihr österliches Programm auch auf die Kinder ausgeweitet und die katholische Gemeinde setzt seit Beginn der Corona-Krise dienstags bis freitags auf einen Video-Chat. Dieses Angebot setzt die Gemeinde auch an den Kar-Tagen und Ostern fort.

„Uns war das klassische Streamen zu einseitig“, sagt Benjamin Floer. Außerdem gebe es professionelle Videoangebote etwa aus dem Kölner Dom. „Da hätten wir technisch gar nicht mithalten können“, ergänzt Floer. Und weil sich die Gemeindeleitung auch in Zeiten von Corona einen Austausch mit den Mitgliedern der Gemeinde wünschte, schuf sie einen virtuellen Raum. Der steht den Gemeindemitgliedern grundsätzlich 24 Stunden am Tag zur Verfügung. „Für Gruppen, auf einen Kaffee und für viele bunte Ideen“, sagt Floer. Der Raum werde das, was die Gemeinde daraus mache.

Einige Programmpunkte bieten das Pastoralteam in diesem virtuellen Raum selber an: Jeden Abend, von Dienstag bis Freitag, nach dem Glockenläuten um 19.30 Uhr treffen sich die Menschen über den Anbieter Zoom zum Abendgebet – den Link finden Interessierte auf der Internetseite der Gemeinde www.wermelskirchen-kath.de.

Manche schalten sich mit einem Videochat bei, andere verzichten lieber auf das Bild und entscheiden sich für die Autofunktion und wieder andere hören einfach nur zu“, sagt Floer, „genauso ist es gedacht.“ Parallel können alle Interessierten ihre Gebetsanliegen auf einem digitalen Fürbitten-Board notieren. Rund 15 Besucher nehmen das Angebot jeden Abend an und viele von ihnen bleiben auch nach dem Gebet noch für ein Gespräch im virtuellen Raum.

Über Ostern weitet das Pastoralteam das Angebot noch aus: Am Karfreitag lädt Diakon Reimund Scheurer zu einem digitalen Kreuzweg ein. Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag sind Kinder und Familien jeweils um 11 Uhr zum Kindergottesdienst in den virtuellen Raum eingeladen – zum Mitreden und Mitmachen. „Bei der Premiere am Palmsonntag waren 25 Familien dabei und alle haben vor den Computern gefeiert und gesungen“, erzählt Benjamin Floer.

Die Möglichkeiten seien bunt: Gemeindemitglieder könnten auch ein Morgengebet oder virtuelle Gemeindegruppentreffen über das Online-Angebot organisieren. „Ich glaube, dass in Zeiten der sozialen Isolation hier eine Kraftquelle und ein Ort der Gemeinschaft sein kann“, sagt Floer. Währenddessen feiern die katholischen Geistlichen auch über die Kar- und Ostertage in den Gotteshäusern weiter Messen – mit den Gebetsanliegen der Gemeinde, aber vor leeren Bänken.

Digitale Angebote an den Kar-Tagen und über Ostern


▶ Evangelische Kirchengemeinde Wermelskirchen Onlinegottesdienste über www.ekwk.de am jeweiligen Tag. Gründonnerstag: Familiengottesdienst aus Tente mit Pfarrerin Sabrina Frackenpohl-Koberski, Karfreitag: Gottesdienst aus Eipringhausen mit Pfarrer Manfred Jetter; Osternacht und Ostersonntag: Gottesdienste aus Tente mit Pfarrerin Sabrina Frackenpohl-Koberski; Ostermontag: Gottesdienst aus der Stadtkirche mit Pfarrerin Antje Hedke.

Evangelische Kirchengemeinde Hilgen-Neuenhaus Livestream-Gottesdienste mit Pfarrer Schuller aus dem Stephanus-Gemeindezentrum über www.hilgen-neuenhaus.de. Gründonnerstag: 19 Uhr; Karfreitag: 10.30 Uhr; Ostersonntag mit Posaunenchor in Kammerversion: 10.30 Uhr; Ostermontag: Gottesdienst für Kleine und Große um 11 Uhr. Ferienprogramm für Kinder: Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag jeweils um 12 Uhr.

Evangelische Kirchengemeinde Dhünn Livestream-Gottesdienst aus Hülsen mit Denis Werth vom CVJM-Westbund über die Internetseite www.cvjm-dhuenn.de am Gründonnerstag um 19 Uhr.

▶ Evangelische Kirchengemeinde Dabringhausen Kurzgottesdienste zum Hören auf der Internetseite www.ekdab.de am Karfreitag und Ostersonntag. Material für einen Kinder- und Familiengottesdienst zum Zuhause-Feiern an Ostern gibt es dort ab Samstag.

▶ GZD Dabringhausen Livestream-Gottesdienste am Karfreitag und Ostersonntag um 10 Uhr über die Internetseite www.gzd-online.org.

Evangelisch-freikirchliche Gemeinde Wermelskirchen Online-Oster-Gottesdienst mit Material zum Mitfeiern über die Internetseite www.efg-wermelskirchen.de am Ostersonntag um 10 Uhr.

▶ Altenberger Dom Online-Andachten über die Internetseite www.altenberg-dom.de. Karfreitag: Ökumenische Kreuzwegandacht; der Dom hat am Karfreitag zur Kreuzverehrung mit Blumenablegung geöffnet, die am Sonntag von den beiden Pfarrern zum Schmücken des Kreuzes verwendet werden.