1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Covid-19-Patient aus Viersen gestorben

Kreis Viersen : Covid-19-Patient aus Viersen gestorben

Die Zahl der Menschen im Kreis Viersen, die an den Folgen ihrer Corona-Infektion gestorben sind, ist am Donnerstag auf 312 gestiegen.

Die Zahl der Menschen im Kreis Viersen, die an den Folgen ihrer Corona-Infektion gestorben sind, ist am Donnerstag auf 312 gestiegen. Wie die Kreisverwaltung mitteilte, starb ein 85-jähriger Covid-19-Patient aus Viersen. Der Inzidenz-Wert im Kreis sank von 52 am Mittwoch auf 49 (NRW: 88).

Das Gesundheitsamt registrierte 29 Neuinfektionen, darunter ein Bewohner des Notburgahauses in Viersen sowie je eine Person an der Janusz-Korczak-Realschule in Schwalmtal, der katholischen Grundschule Nettetal-Kaldenkirchen und der Awo-Kita in Willich.

Die aktuellen Infizierten-Zahlen: Viersen: 90 (-9), Nettetal: 46 (+1), Brüggen: 21 (+/-0), Schwalmtal: 14 (-5), Niederkrüchten: 10 (+2), Kempen: 34 (-4), Willich: 51 (+3), Grefrath: 4 (-1), Tönisvorst: 14 (+/-0).

(mrö)