Martin Walker schreibt über TC Blau-Weiss Neuss

Tennis : Wie Blau-Weiss Neuss auf die Bestsellerliste kommt

Die Gegenwart ist eher trist an der Jahnstraße, die Vergangenheit des Tennisclubs Blau-Weiss Neuss dafür umso verklärter. Dass es der Immer-Noch-Rekordmeister der Tennis-Bundesliga, der in der am 21. Juli startenden Zweitliga-Saison auf so „klangvolle“ Namen wie Bielefelder TTC, TC Bredeney Essen oder Bremer TC trifft, auf die Bestsellerliste des deutschen Buchhandels geschafft hat, ist trotzdem eine echte Überraschung.

Des Rätsels Lösung heißt „Menu surprise“ und ist der „elfte Fall für Bruno Chef de police“. Nicht nur eingefleischte Krimi-Fans wissen, was das bedeutet: Viel Spannung, viel gutes Essen, noch mehr Wein und jede Menge Lokalkolorit aus dem Périgord, den Martin Walker mit seinen Büchern zu einer der Lieblingsgegenden der Deutschen im französischen Nachbarland gemacht hat. Was das alles mit dem TC Blau-Weiss Neuss zu tun hat? Nun, in der neuesten Story geht es um eine Deutsche namens Monica Felder, die auf dem Weg zu einem Kochkurs in Brunos (fiktivem) Heimatort Saint-Denis auf mysteriöse Weise zu Tode kommt. Auf Seite 355 heißt es über sie: „Sie war gut in der Schule und in Sport, vor allem im Tennis. Als sie Felder traf, studierte sie in Düsseldorf an der Uni. Sie war aktives Mitglied im Neusser Tennisclub Blau-Weiß, wo auch Rafael Nadal seine Karriere gestartet hatte.“

Wieso ein Schotte, der abwechselnd in Washington und im Périgord lebt, an solche Informationen und auf eine solche Idee kommt, wird wohl Martin Walkers Geheimnis bleiben. Es sei denn, der TC Blau-Weiss Neuss lädt den 72-Jährigen, der auch schon mal auf einer Leserreise Station in Dormagen gemacht hat, im Sommer zu einem Heimspiel an die Jahnstraße ein. Es muss ja nicht unbedingt das gegen den Bielefelder TTC sein......

ARCHIV - 14.10.2017, Hessen, Frankfurt am Main: Martin Walker, schottischer Schriftsteller, aufgenommen auf der 69. Frankfurter Buchmesse. Sein neuer Krimi «Menu surprise» erscheint im Diogenes Verlag. (zu dpa-Literaturdienst vom 30.04.2019) Foto: Uwe Zucchi/dpa +++ dpa-Bildfunk +++. Foto: dpa/Uwe Zucchi

Volker Koch

Mehr von RP ONLINE