Leichtathletik Mehrkampf-Meeting des TV Ratingen steigt am 17./18. Juni

Ratingen · Die 26. Auflage des Mehrkampf-Meetings beim TV Ratingen findet am 17./18. Juni 2023 statt, es geht um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Budapest. Erstmals geht es für die Mehrkämpfer auf die neue blaue Laufbahn.

 Simon Ehammer sprang in Ratingen 8,30 Meter weit.

Simon Ehammer sprang in Ratingen 8,30 Meter weit.

Foto: Achim Blazy (abz)

Die 26. Auflage des Mehrkampf-Meetings beim TV Ratingen ist terminiert: Am Wochenende 17./18. Juni sind die Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen erstmals auf der neuen blauen Bahn am Start, die bessere Laufzeiten und Weiten beim Weitsprung bringen soll. Noch auf der „alten“ Bahn hatte der Schweizer Simon Ehammer bei seinem Sieg bei der Jubiläumsauflage des Meetings mit 8,30 Metern den bis dahin weitesten jemals in einem Zehnkampf gesprungenen Weitsprung gezeigt.

In diesem Jahr ist Ratingen eine der Qualifikationsmöglichkeiten für die Weltmeisterschaften in Budapest (Ungarn/19. bis 27. August). Das Meeting nimmt mit seinem Gold-Label-Status der World Athletics Combined Events Tour eine zentrale Rolle ein – und das nicht nur für Deutschlands beste Allrounder, sondern auch für die internationale Mehrkampf-Elite.

Zu ihnen zählen auch die Deutschen um Europameister Niklas Kaul (USC Mainz), die Olympia-Siebte Carolin Schäfer (Eintracht Frankfurt), die weiteren Olympia-Teilnehmer Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) und Vanessa Grimm (Königsteiner LV) oder die WM-Teilnehmer Tim Nowak (SSV Ulm 1846) und Sophie Weißenberg (TSV Bayer 04 Leverkusen). Bleibt abzuwarten, wer tatsächlich nach Ratingen kommt, schon am 27./28. Mai gibt es in Götzis eine Möglichkeit zur WM-Qualifikation.

(ame)