1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Weitere Corona-Tote in Erkrath

Corona aktuell : Weitere Corona-Tote in Erkrath

An den Folgen der Corona-Infektion ist jetzt eine 68-Jährige aus Erkrath gestorben, außerdem ein 70-Jähriger Monheimer. Beide waren vorerkrankt. In Mettmann gibt es laut Kreisgesundheitsamt aktuell sieben, in Erkrath elf und in Wülfrath zwölf Erkrankte.

Corona-Zahlen Für Mittwoch vermeldet das Kreisgesundheitsamt zwei weitere Todesfälle. Gestorben sind eine 68-jährige Erkratherin und ein 70-jähriger Monheimer, beide waren vorerkrankt. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Mittwoch außerdem kreisweit 137 Infizierte, davon in Erkrath 11, in Haan 7, in Heiligenhaus 5, in Hilden 15, in Langenfeld 12, in Mettmann 7, in Monheim 8, in Ratingen 22, in Velbert 38 und in Wülfrath 12. 673 Personen gelten inzwischen als genesen.

Mondscheinkino, Kunstmeile und Heimatfest fallen aus Die für diesen Sommer geplanten Open-Air-Veranstaltungen des Kulturamtes Mettmann müssen ausfallen. Hierzu gehören das Mondscheinkino auf dem Markt sowie die Kunstmeile, die in den Vorjahren zeitgleich mit dem Weinsommer stattfand. Auch dieser ist zwischenzeitlich abgesagt. Es gibt keine Ersatztermine in diesem Jahr.

Mädchentag ist abgesagt Der Mädchentag, der am 9. Mai im Mehrgenerationenhaus stattfinden sollte, ist abgesagt.

  • Kinder können auf Spielplätzen endlich wieder
    Mettmann/Erkrath/Wülfrath : Städte geben Spielplätze ab Donnerstag wieder frei
  • Corona-Tests (Symbolbild).
    Corona-Pandemie : Infektionskurve flacht im Kreis Wesel deutlich ab
  • Kopernikus-Realschule in Langenfeld ist am 5.
    Covid-19-Verdacht bei Schüler hat sich nicht bestätigt : Keine Corona-Infektion - Kopernikus-Realschule öffnet morgen wieder

Kinderkleiderflohmärkte sind gestrichen Alle Kinderkleiderflohmärkte in der Neandertalhalle fallen aus. Darauf weist die Stadtverwaltung hin. „Sobald es die gesetzlichen Vorschriften wieder zulassen, werden neue Termine über die Presse bekannt gegeben.“ Wer für den 6. Juni einen Tisch gebucht hat, wird vom Buchungsservice Neanderticket angeschrieben.

(arue)