1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Coronavirus bei fünf Menschen in Hilden und Haan nachgewiesen

Corona-Zahlen : Coronavirus bei fünf Menschen in Hilden und Haan nachgewiesen

Vier Menschen in Hilden, einer in Haan – das sind die aktuellen Zahlen der nachgewiesenen Corona-Infektionen in den beiden Städten. Kreisweit sinkt die Zahl auf nun 42. Am Freitag waren es noch 48.

Mit nun 42 aktuell nachgewiesenen Corona-Fällen sinkt die Zahl weiter. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Sonntag in Erkrath 5, in Haan 1, in Heiligenhaus 1, in Hilden 4, in Langenfeld 1, in Mettmann 3, in Monheim 8, in Ratingen 3, in Velbert 10 und in Wülfrath 6 Infizierte. Der Kreis geht von einer schwer einzuschätzenden Dunkelziffer aus. 812 Personen gelten inzwischen als genesen.

Ein 80-jähriger Mann aus Wülfrath hat die Corona-Infektion nicht überlebt. Damit zählt der Kreis bislang insgesamt 73 Verstorbene.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 3,5. Entsprechend dem Bund-Länder-Beschluss vom 6. Mai muss in Kreisen oder kreisfreien Städten mit mehr als 50 Neuinfektionen (Inzidenz) pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage unter Einbeziehung der zuständigen Landesbehörden vor Ort mit Beschränkungen reagiert werden.