1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 22.6.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Gesundheitsamt registriert nur 1 Neuinfektion

Neun Städte im Kreis sind am Dienstag ohne Neuinfektion. Nur in Ratingen gibt es einen neuen Fall. Der Inzidenzwert geht deutlich zurück.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Montag kreisweit 136 Infizierte erfasst, 29 weniger als am Montag. Davon leben in Erkrath 21 (-4; 4 genesen), in Haan 4 (+/-0), in Heiligenhaus 20 (-1; 1 genesen), in Hilden 19 (-2; 2 genesen), in Langenfeld 15 (-2; 2 genesen), in Mettmann 7 (-6; 6 genesen), in Monheim 14 (-1; 1 genesen), in Ratingen 13 (-1; 1 neu erkrankt, 2 genesen), in Velbert 21 (-11; 10 genesen) und in Wülfrath 2 (+/-0).

Verstorbene gibt es bisher im Kreis 760. Ein zwischenzeitlich im Rahmen der Softwareumstellung auf Sormas aus der Verstorbenenzählung herausgefallener Fall in Heiligenhaus ist jetzt wieder enthalten.

Als genesen gelten inzwischen 23.447 Personen (+28).

Impfung Im Kreis Mettmann sind bislang 239.879 Personen mindestens einmal und davon 136.192 vollständig geimpft.

In Quarantäne befinden sich derzeit 386 Personen (-67).

In Krankenhäusern werden. wie Montag auch, 13 Corona-Patienten aus dem Kreis behandelt

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Dienstag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 10,9 (-1,9).

(dts)