1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 21.06.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Nur vier Neuinfektionen im ganzen Kreisgebiet

Die Zahlen sinken weiter: Fünf Städte im Kreis sind ohne Neuinfektion, fünf ohne einen Corona-Patienten im Krankenhaus. Haan und Wülfrath sind fast coronafrei.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Montag kreisweit 165 Infizierte erfasst, 6 weniger als am Sonntag. Davon leben in Erkrath 25 (+1; 1 neu erkrankt), in Haan 4 (-1; 1 genesen), in Heiligenhaus 21 (-2; 1 neu, 3 genesen), in Hilden 22 (-2; 2 genesen), in Langenfeld 17 (+1; 1 neu), in Mettmann 13 (+/-0), in Monheim 15 (-1; 1 genesen), in Ratingen 14 (+/-0), in Velbert 32 (unverändert; 2 neu, 2 genesen) und in Wülfrath 2 (-2; 2 genesen).

Verstorbene zählt der Kreis bislang 759.

Als genesen gelten derzeit 23.419 Personen im Kreis (+10).

In Krankenhäusern werden momentan 13 (+1) Corona-Patienten aus dem Kreis behandelt.

In Quarantäne befinden sich aktuell 453 Personen (-6).

Impfung Im Kreis Mettmann sind bislang 237.712 Personen mindestens einmal und davon 130.690 vollständig geimpft.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Montag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 12,8 (-0,2).

(dts)