1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Margit Seiwert zeigt Aquarelle im Künstlerhaus H6 Hilden

Ausstellung in Hilden : Margit Seiwert zeigt Aquarelle im Künstlerhaus H6

Im Hildener Künstlerhaus H6 an der Hofstraße wird am Freitag, 25. Juni, eine neue Ausstellung eröffnet. Margit Seiwert zeigt Aquarelle, die in der Coronazeit entstanden sind.

Seit 2004 befasst sich die Künstlerin Margit Seiwert intensiv mit Aquarellmalerei. „Im Aquarellieren, das heißt im Zusammenspiel von Farbe und Wasser entwickeln sich abstrahierte Farb- und Formverläufe, die ich mit entsprechender Steuerung als Schwerpunkt meiner Bildgestaltung nutze“, so Seiwert über ihre Arbeitsweise. Ihr Malmittel wird ergänzt durch den Einsatz von Gouache- und Acrylfarben. Begleitende Schulungen, Seminare und Malreisen motivieren sie immer wieder neu zu Experimenten in vielfältiger Form- und Farbgebung. Reiseimpressionen und die ihnen eigenen jeweiligen Stimmungen lassen jeweils vor Ort oder anschließend im Atelier die unterschiedlichsten Arbeiten entstehen. Da die Reisemöglichkeiten coronabedingt sehr eingeschränkt waren, hat das Malen im Atelier eine höhere Bedeutung erhalten. Die Arbeiten des letzten Jahres zeigen deutlich das prozesshafte Wachsen der Bildgestaltung. Das Experimentieren während des Malprozesses wird noch stärker durch das Spiel mit Farbe und Form beeinflusst, titelgebend für die aktuelle Ausstellung im Haus der Hildener Künstler, in der eine Auswahl der Arbeiten von Margit Seiwert zu sehen sein werden. Grundsätzlich wichtig ist für Seiwert, ihre Inspirationen und Vorstellungen so zu verarbeiten und im Bild darzustellen, dass die Betrachterin ein Spielraum zur eigenen Deutung bleibt. Ihre Arbeiten bilden die erlebte Realität nur teilweise ab und lassen so viel Freiraum für Interpretationen. Seiwert: „Es sind Momentaufnahmen, die auffordern, den Blick zu schärfen. Ob mit oder ohne Titel, die vielfältigen Motive lassen manchmal das Gegenständliche nur erahnen.“ Margit Seiwert ist Mitglied im H6, seit 2007 hat sie ihre Arbeiten bereits in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Während der Öffnungszeiten wird die Künstlerin anwesend sein und freut sich auf Besucher und interessante „Fachsimpeleien“. Die Ausstellung läuft von Freitag, 25. Juni, bis Sonntag, 4. Juli. Die Vernissage ist am Freitag, 25. Juni, um 18.30 Uhr, die Ausstellung ist geöffnet samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln für Innenräume.