1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Landessieg für Helmholtz-Schüler

Hilden : Landessieg für Helmholtz-Schüler

68. NRW-Wettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“: Preis geht nach Hilden – an Jason Austen von der Klasse 8 des Städtischen Helmholtz-Gymnasiums.

Mit einem Landessiegertitel wurde der Schüler Jason Austen der Klasse 8 des Städtischen Helmholtz-Gymnasiums Hilden prämiert, der von seiner Lehrerin Simone Dänner betreut wurde. Als Auszeichnung für die Wettbewerbsarbeit „Begegnungen und Visionen: Den Alltag festhalten – Street Photography“, erhielt der Preisträger für seine Projektarbeit einen Geldpreis in Höhe von dreihundert Euro.

Zum 68. Mal wurden im internationalen Schülerwettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“ 50 Landessiegerinnen und Landessieger aus Nordrhein-Westfalen sowie aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa ausgezeichnet. Der Wettbewerb wird jährlich vom Land NRW durchgeführt und soll das Wissen über die Lebensweisen der Menschen in Osteuropa erweitern und so das Miteinander in Europa stärken. Unter dem Jahresmotto „Traumhaftes Europa“ haben länderübergreifend insgesamt 3400 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen.

 Jason Austen ist in der Jahrgangsstufe 8 am Helmholtz-Gymnasium.
Jason Austen ist in der Jahrgangsstufe 8 am Helmholtz-Gymnasium. Foto: Bezirksregierung Münster

Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft, gratuliert allen Preisträgern zu ihrem Erfolg: „Trotz einer weltweiten Pandemie haben die Jugendlichen engagiert unsere Projekteinladung angenommen und ihre Visionen in über 1400 Beiträgen umgesetzt. Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und aller Schulformen haben sich auf kreative Art und Weise auf den Weg von Westen nach Osten und von Osten nach Westen gemacht, dabei die eigene Heimat wieder oder neu entdeckt und waren offen für die Begegnungen, die eine solche Reise immer mit sich bringt.“Die ausgezeichneten Wettbewerbsbeiträge werden auf der Homepage des Schülerwettbewerbs und im Rahmen einer Wanderausstellung landesweit vorgestellt. Im Jahr 2022 steht der Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ unter dem Motto „Spürbar Europa“.