1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 18.01.2022

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Knapp 500 neue Infektionsfälle

Genau 491 neue Corona-Infektionen meldet das Kreisgesundheitsamt Mettmann für Dienstag. Zugleich stieg die Zahl der Genesenen um weit über 400.

Gestorben ist ein 61-jähriger Mann aus Velbert. Verstorbene zählt der Kreis bislang 875.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Dienstag kreisweit 4761 Infizierte erfasst, 24 mehr als am Montag. Davon leben in Erkrath 468 (-20; 46 neu infiziert), in Haan 243 (+6; 27 neu), in Heiligenhaus 227 (+9; 26 neu), in Hilden 472 (-1; 46 neu), in Langenfeld 506 (+7; 78 neu), in Mettmann 423 (-10; 39 neu), in Monheim 477 (+21; 65 neu), in Ratingen 903 (+1; 83 neu), in Velbert 803 (-10; 61 neu) und in Wülfrath 239 (-9; 20 neu).

Impfung Laut Robert-Koch-Institut sind im Kreis Mettmann 329.560 (+397) Menschen voll geimpft worden. 224.653 (+1615) „Booster"-Impfungen wurden inzwischen verabreicht

Genesen 40.687 Personen (+479).

In Krankenhäusern werden aktuell 46 (-6) Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt. Davon 7 (+1) auf einer Intensivstation (4 unter Beatmung; +1). Die Hospitalisierungs-Inzidenz für NRW liegt bei 2,84).

In Quarantäne befinden sich 7852 (+65) Personen.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 579,4 (+25,0)

(-dts)