SV Straelen wahrt mit 2:0 gegen Viktoria Köln Chance auf Klassenerhalt

Fußball : SV Straelen schlägt den Spitzenreiter

Regionalligist SV Straelen zieht in einer dramatischen Schlussphase den Kopf aus der Schlinge. Aram Abdelkarim und Denis Sitter treffen zum 2:0-Erfolg.

Fußball-Regionalliga: SV Straelen – Viktoria Köln 2:0 (0:0). Das Oberliga-Derby gegen den 1. FC Kleve in der kommenden Saison war eigentlich schon beschlossene Sache. Doch im allerletzten Moment hat der SV Straelen am Samstag vor 920 begeisterten Zuschauern im Stadion an der Römerstraße den Kopf noch einmal aus der Schlinge gezogen. Aram Abdelkarim bestätigte mit dem Treffer zum 1:0 in der Schlussminute seinen Ruf als Kunstschütze. Joker Denis Sitter sorgte in der Nachspielzeit gegen den Tabellenführer und haushohen Favoriten Viktoria Köln für die Entscheidung. Damit sind die wichtigsten Entscheidungen in der Regionalliga West auf den letzten Spieltag vertagt worden, der am kommenden Samstag ausgetragen wird. Der SV Straelen kann den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen, benötigt dazu allerdings einen Sieg im „Endspiel“ beim ehemaligen Bundesligisten SG Wattenscheid 09. Ein Unentschieden ist zu wenig, da Mitkonkurrent Bonner SC, der parallel mit 2:1 bei Alemannia Aachen gewann, einen Punkt mehr auf seinem Konto und das wesentlich bessere Torverhältnis hat. Außerdem haben die Grün-Gelben mit dem überraschenden Erfolg den Kampf um die Meisterschaft noch einmal spannend gemacht. Viktoria Köln hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf Rot-Weiß Oberhausen und droht einmal mehr auf der Zielgeraden zu scheitern. Der Spitzenreiter steht nämlich gegen Borussia Mönchengladbach II vor einer äußerst schwierigen Aufgabe, während die „Kleeblätter“ Heimrecht gegen den SC Verl haben.