1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: SV Straelen verliert gegen Fortuna Sittard aus Eredivisie

Fußball-Regionalliga : SV Straelen scheitert gegen Fortuna Sittard nur ganz knapp

Gegen den niederländischen Erstligisten präsentiert sich der Fußball-Regionalligist am Freitag im Testspiel gleichwertig. Gianluca Rizzo traf im ersten Spiel für seinen neuen Verein gleich doppelt.

Zu einem Auswärtsspiel ist am Freitag der Fußball-Regionalligist SV Straelen gereist. Vor den Toren Rotterdams trat er im Stadion des niederländischen Zweitligisten FC Dordrecht zum vorletzten Testspiel gegen Fortuna Sittard aus der Eredivisie an – und verlor letztlich nur knapp mit 3:4 (2:2).. „Wir haben gute Kontakte zum Management von Sittard, konnten aber nie einen Termin für ein Testspiel finden. Sittard absolvierte nun ein Trainingslager in Zeeland und spielte nach unserer Partie noch gegen den FC Dordrecht“, erklärte SVS-Trainer Benedict Weeks das Zustandekommen dieser Begegnung.

Im Vergleich zur vorigen Saison, in der Weeks das 4-2-3-1-System bevorzugte, probierte er nun mit zwei Vierer-Reihen und einer Doppelspitze, die Gianluca Rizzo und Cagatay Kader bildeten. Dieses Experiment mit zwei Spitzen funktionierte sehr gut. Neuverpflichtung Gianluca Rizzo erzielte in seinem ersten Spiel für den neuen Verein gleich zwei Tore und gab die Vorlage zum ersten Straelener Treffer nach zwei Minuten. „Ich bin mit der Leistung mehr als zufrieden“, meinte Weeks hinterher. „Sittard hat mit dem kompletten A-Kader gegen uns gespielt und sich kaum Torchancen herausspielen können. Meine Elf hat vor allem in spielerischer Hinsicht überzeugt und wir befinden uns auf einem ganz ordentlichen Level.“ Erfreulich war sicherlich auch, dass der Langzeitverletzte Vedran Beric zumindest für zehn Minuten eingesetzt werden konnte und Tobias Peitz nach seiner Trainingsverletzung vor einer Woche wieder fit ist und eine Halbzeit gespielt hat.

  • Julian Baumgartlinger gab als Kapitän die
    1:5-Niederlage : Werkself verliert XXL-Testspiel gegen FC Utrecht
  • Hat noch offene Fragen zu klären:
    Zwischen Selbstvertrauen und Sorgen : Fortuna bangt mit breiter Brust vor dem Spiel gegen Bremen
  • Norbert Meier mit seinem damaligen Co-Trainer
    Senf drupp – die F95-Kolumne : Was im Spiel gegen Werder für Fortuna spricht

Wie bereits erwähnt, gelang Kelvin Lunga nach Vorlage von Rizzo bereits nach zwei Minuten das 1:0. Doch bereits in der fünften Minute konnte Sittard erst ausgleichen, in der 22. Minute dann in Führung gehen. Nur fünf Minuten später gelang Rizzo nach einer Einzelleistung im gegnerischen Strafraum aber schon der Ausgleich.

Direkt nach dem Seitenwechsel gingen die Niederländer wieder in Führung (46.), die sie in der 53. Minute auf 4:2 ausbauten. Im direkten Gegenzug gelang Rizzo der Anschlusstreffer, danach passierte aber nicht mehr viel. „Die Spielanteile würde ich als ausgeglichen bezeichnen, einziges Manko war heute unsere mangelnde Chancenverwertung“, meinte Weeks abschließend.