Gerd Bloemen Zweiter bei der "Tour d'Energie"

Radsport : Gerd Bloemen erwischt einen gelungenen Saisonstart

(RP) Der Gelderner Radsportler Gerd Bloemen hat den ersten Härtetest der neuen Saison bravourös bestanden. Rasante Abfahrten, quälende Anstiege und prächtige Stimmung an der Strecke: Die „Tour d’Energie“ rund um Göttingen ist das größte Jedermann-Radrennen in Niedersachsen und zählt zu den größten Veranstaltungen dieser Art in ganz Deutschland.

Entlang der Strecke und vor allem im Zielbereich erwarten die rund 2.500 Starter bis zu 10.000 Zuschauer, die das Rennen alljährlich zu einem besonderen Erlebnis machen. Höhepunkt und besondere Herausforderung ist der Anstieg auf den „Hohen Hagen“, der mit einer eigenen Bergwertung gewürdigt wird.

Gerd Bloemen, der für den Sportverein Sturm 03 Uedem startet, lieferte einmal mehr eine Kostprobe seines Könnens und seiner ausgesprochen guten Kondition und erreichte das Ziel als Zweiter in seiner Altersklasse. Er meisterte die anspruchsvolle Strecke, die von anstrengenden Anstiegen geprägt ist, mit einer bemerkenswerten Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 33 km/h. Bei den rasanten Abfahrten werden von den Teilnehmern sogar Geschwindigkeiten von über 70 km/h erzielt.

„Die vielen Steigungen mit insgesamt 1.200 Höhenmetern haben viel Kraft gekostet“, sagte Bloemen. „Das gute Ergebnis ist der Lohn für das harte Training. Ich bin guter Dinge, dass ich auch an den kommenden Rennen erfolgreich teilnehmen kann.“ Im Rahmen seiner Tätigkeit als Abteilungsleiter Radsport des SV Sturm 03 Uedem steht Gerd Bloemen allen Interessten zur Verfügung. Der Verein bietet sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Radfahrern Trainingsmöglichkeiten und gemeinsame Ausfahrten. Wer sich über die Trainingszeiten informieren möchte, kann sich bei Gerd Bloemen, Telefon 0172-2574213, melden.

Mehr von RP ONLINE